logo
Oktober/November 2016, 82. Jahrgang, Ausgabe 5 Ausgabe: Nr. 5 » 6. Oktober 2016
HINTERGRUND ENTSCHEIDUNG 2016

Die Gespaltenen Staaten von Amerika

Andreas Mink, 6. Oktober 2016
Die USA zwischen Hillary Clinton und Donald Trump: Bestandsaufnahme einer historischen Krise.
Die Vereinigten Staaten stecken in einer historischen Krise. Dies erklärt der Ökonom Robert Gordon im aufbau-Interview: «Die amerikanische Volkswirtschaft ist auf eine fundamentale Weise zerbrochen und nimmt immer mehr Bürgern die Basis für eine Existenz in der... Mehr...
INTERN

Gespaltenes Amerika

6. Oktober 2016
Klagen über die schier endlose Dauer von Präsidentschaftswahlkämpfen gehören zu diesen wie TV-Clips, auf denen dunkle Stimmen vor den üblen Absichten der politischen Konkurrenz warnen. Aber 2016 ist anders. Die Kampagne läuft nun zwar auch schon gut zwei Jahre lang.... Mehr...
ANALYSE EGOISMUS ODER GEMEINSINN?

Die Krise des amerikanischen Traums

Andreas Mink, 6. Oktober 2016
Der Soziologe Robert Putnam im Gespräch über seinen Bestseller «Our Kids», die Lage Amerikas und den laufenden Wahlkampf. Der Harvard-Professor berät Hillary Clinton.
Vor vier Jahren fand die Harvard-Studentin Jennifer Silva in der Kleinstadt Port Clinton, Ohio, zwei Welten vor: Von pflichtbewussten Eltern umsorgt, in guten Schulen erzogen und in sicheren Nachbarschaften aufgewachsen planten Jugendliche aus der oberen Mittelklasse ihren Universitätsbesuch.... Mehr...
JÜDISCHE WÄHLER MEHR ALS DAS ZÜNGLEIN AN DER WAAGE

Jenseits von Israel

Amelia Bienstock, 6. Oktober 2016
Amerikanische Juden dürften bei dieser Wahl eine Schlüsselrolle spielen. Doch Prognosen über ihre Haltung sind problematisch. Traditionelle Themen wie die Haltung von Kandidaten zu Israel genügen als Grundlage ihrer Entscheidung nicht mehr.
Als junge Amerikanerin jüdischer Herkunft bin ich inmitten politischer Diskussionen aufgewachsen, die mit extremer Leidenschaft geführt wurden. Aber bei den Recherchen zu dem laufenden Wahlkampf stiess ich bei jüdischen Gewährsleuten fast durchwegs auf eine erstaunliche... Mehr...
ÄRA OBAMA BILANZ DER LETZTEN ACHT JAHRE

Gedankenstrich zwischen Bush und Trump?

Andreas Mink, 6. Oktober 2016
Barack Obama hat viele Hoffnungen enttäuscht. Sein Platz in der Geschichte hängt auch vom Namen des nächsten Präsidenten im Weissen Haus ab.
George W. Bush und sein Nachfolger verstehen sich heute gut. Das zeigten Szenen persönlicher Herzlichkeit zwischen den Ehepaaren Bush und Obama Ende September bei der Einweihung des historischen Museum der Afroamerikaner in Washington. «W.» und Barack Obama wollten damit sicher... Mehr...
REPUBLIKANER DIE KONSERVATIVEN VOR HERAUSFORDERUNGEN

Starker Mann für schwere Zeiten

Geoffrey Kabaservice, 6. Oktober 2016
Was steckt hinter dem unheimlichen Erfolg von Donald Trump?
Freunde aus Europa staunen über die laufenden Präsidentschaftswahlen hier in den USA. Aber Amerikaner wundern sich nicht weniger. Am meisten gilt dies für Leute, die ihr Brot mit dem Studium unserer Politik und hiesiger Wahlen verdienen. Kaum jemand hat die enormen Schwierigkeiten... Mehr...
GROSSBRITANNIEN NACH BREXIT EIN TRUMP-SIEG?

Euer Trump ist unser Farage

Antony Lerman, 6. Oktober 2016
Wie fast sämtliche Medien haben auch die britischen das Phänomen Trump falsch eingeschätzt – und sehen Parallelen zur Brexit-Kamapgne.
Wir Briten hatten wohl eine Ablenkung nötig. Der epochale Brexit ist zu einem mühsamen und konfusen Prozess geraten, und seit einigen Wochen liefert Donald Trump unserer Presse nicht mehr so viele Schlagzeilen mit rüden Ausfällen. So waren die Medien Mitte September auf einmal... Mehr...
ISRAEL SCHULTERSCHLUSS MIT KONSERVATIVEN

Trommeln für Trump in Jerusalem

Ilan Ben Zion, 6. Oktober 2016
Auch im Staat Israel leben zahlreiche US-Bürger. Für Donald Trump wirbt ein ultra-rechter Exponent der Siedlerbewegung um ihre Stimmen.
Die Wache am Eingang zum Gebäude Nr. 4 des Rathauses von Jerusalem warf mir einen schrägen Blick zu und sagte: «Du bist hier im Staate Israel, Junge. Hier gibt es kein Trump-Büro.» Ein blaues Plakat an einem Fenster im dritten Stock war ihm offenkundig entgangen. Darauf... Mehr...
STANDPUNKT

Qualen der Wähler

Monica Strauss, 6. Oktober 2016
Der Wahlkampf in Amerika hat zur Folge, dass wichtige Themen im Kongress aussen vor bleiben. Autorin Monica Strauss führt einige auf.

Als Amerikanerin habe ich meine erste Stimme bei den Präsidentschaftswahlen von 1964 abgegeben. Aber ich habe niemals einen derart niederschmetternden Wahlkampf erlebt wie den aktuellen. Von Tweets in Echtzeit aufgestachelt dominieren gegenseitige Anschuldigungen der Kandidaten die permanente... Mehr...
MEDIEN UND POLITIK DYNAMIK DER ÖFFENTLICHEN DEBATTE

Wrestling für das Weisse Haus

Andreas Mink, 6. Oktober 2016
Die Medien spielen eine zentrale Rolle bei diesen Präsidentschaftswahlen. Ihr Dompteur heisst Donald Trump. Doch womöglich hat Hillary Clinton ein Rezept gegen die Dominanz von «The Donald» in der Öffentlichkeit gefunden.
Ende September war Hillary Clinton endlich wieder in ihrem Element. Da trat sie gemeinsam mit ihrem Herausforderer Bernie Sanders vor Studenten an der University of New Hampshire in Durham auf. Das Thema der Veranstaltung war auf das Publikum zugeschnitten. Es ging um die wachsende Schuldenlast... Mehr...
DEUTSCHLAND EUROPA IM FADENKREUZ

Berlin vergeht das Lachen

Susannah Edelbaum, 6. Oktober 2016
Deutschland gerät immer wieder in das Fadenkreuz von Donald Trump. Daher löst der amerikanische Wahlkampf hier stärkere Sorgen aus als im übrigen Europa. Derweil denken linksliberale Amerikaner für den Fall einer Trump-Präsidentschaft bereits an eine Flucht über den Atlantik.
«Weltweit ist ein rechter Populismus auf dem Vormarsch», hat der Satiriker Oliver Welke in seiner «Heute Show» bereits im vergangenen Dezember erkannt: «Das macht Trump zum Präsidenten der Zukunft – er ist dumm, laut und extrem gut herausgeputzt.» Wie... Mehr...
» zurück zur Auswahl