logo
1. September 2017, 17. Jahrgang, Ausgabe 35 Ausgabe: Nr. 35 » 1. September 2017
JERUSALEM

Boom im Fach Jüdische Studien

Simon Erlanger, 1. September 2017
Der 17. Weltkongress der Jüdischen Studien, der im August 2017 auf dem Scopus-Berg der Hebräischen Universität von Jerusalem stattfand, war der grösste seiner Art und zeigte das internationale Interesse des Fachs auf.
Der Kongress schlug alle Rekorde. Mit über 1800 Referenten aus über 40 Ländern war es die grösste Versammlung von Forschern des Fachs Jüdische Studien, welche die Welt je gesehen hat. Begründet wurde der World Congress of Jewish Studies 1947 in Jerusalem, nur zwei Jahre... Mehr...
STANDPUNKT JUDENTUM 2.0

Endlich die Wahrheit!

Richard C. Schneider, 1. September 2017
Seit kurzem mag ich Binyamin Netanyahu. Ja, wirklich, ich meine das ernst. Bislang konnte ich ihn nicht wirklich ab. Ich mag seine Politik nicht, ich halte ihn für arrogant, vor allem aber konnte man sich sicher sein: Jedes Wort, das seinem Mund entschlüpft, ist eine Unwahrheit. Hand aufs... Mehr...
YITZHAK PUNDAK

Generalmajor verstorben

Jacques Ungar, 1. September 2017
Im biblischen Alter von 104 Jahren ist diese Woche der Karriereoffizier, Zivilangestellte und Diplomat Generalmajor d. R. Yitzhak Pundak ge-storben. Der Offizier gehörte den IDF seit deren Gründung an und hatte im israelischen Unabhängigkeitskrieg von 1948 das 53. Battalion der... Mehr...
TOSKANA

Kaltblütiger Mord an Albert Einsteins Familie

Gundula Madeleine Tegtmeyer, 1. September 2017
Während des Zweiten Weltkriegs werden Soldaten der Wehrmacht ausgeschickt, um in der Toskana nach Robert Einstein zu suchen, einem Cousin und guten Freund von Albert Einstein.
Manchmal führt der pure Zufall einen Journalisten auf die Fährte einer Geschichte, die erzählt werden muss. «Einsteins Nichten» ist solch eine Geschichte. Andreas Englisch, Italien-Korrespondent und Vatikan-Kenner, vielen auch als das «Maschinengewehr Gottes»... Mehr...
LENGNAU

Guggenheim als Attraktion

1. September 2017
Das Zurzibiet liegt vor den Toren Badens und Zürichs und macht zurzeit mit der neu erbauten Festbeiz Baumhuus von sich reden. Das Gebäude lehnt sich architektonisch an das Guggenheim-Museum in New York an. Auch die Geschichte des weltberühmten Museums reichen zurück bis nach... Mehr...
MOLDAWIEN

Wiederbelebung des Judentums Osteuropas

Shai Holer, 1. September 2017
In kleinen Schritten versucht die Living Stones Association mit ihren Mitstreitern, die jüdische Geschichte Moldawiens zu bewahren.
In seinem zweiten Dokumentarfilm «Absent» porträtiert der Amerikaner Matthew Mishory das mit etwas mehr als 2000 Einwohnern unweit von der ukrainischen Grenze gelegene Dorf Mărculești in Moldawien. Am Dienstag, den 12. September, zeigt die Israelitische Cultusgemeinde Zürich... Mehr...
GERHARD RICHTER

Foto für Gedenkstätte

Anna-Sabine Rieder, 1. September 2017
Im Sommer 1932 wurde das Schwarzweissfoto des vier Monate alten Gerhard Richter mit seiner Tante Marianne Schönfelder aufgenommen. 1965 bannte Richter das Foto mit seiner typischen Wisch-Technik  in ein 110 x 115 Zentimeter grosses Bild und machte seine Tante Marianne so unsterblich. 2014... Mehr...
ZÜRICH

Agnès Wyler im Museum Rietberg

Anna-Sabine Rieder, 1. September 2017
In Zusammenarbeit mit der Kuratorin Francesca Brusa  wird im Rahmen der Ausstellung «Carnage» im Rietberg Museum Zürich auch das Werk «Art Collector And Laundry Bag» von Agnès Wyler zu sehen sein. Sie malte ihr Werk bereits vor 25 Jahren. Die... Mehr...

BASEL

Neuer Standort?

Valerie Wendenburg, 1. September 2017
Das Jüdische Museum der Schweiz in Basel hat einen neuen, zweiten Standort gefunden. Neben den Räumlichkeiten in der Kornhausgasse steht der traditionsreichen Institution nun auch die ehemalige Buchhandlung Karger Libri am Petersgraben 31 zur Verfügung. Jüngst wurde in der neuen... Mehr...
ZÜRICH

Durch die Zürcher Altstadtgassen

Shai Holer, 1. September 2017
Die Europäischen Tage des Denkmals fokussieren darauf, in der Bevölkerung das Interesse an Kulturgütern und deren Erhaltung zu wecken.

Die Europäischen Tage des Denkmals jähren sich diesen Sommer zum 24. Mal. In diesem Rahmen finden am 9. und 10. September zwei Veranstaltungen statt, die sich mit den unterschiedlichen Formen der Erinnerung auseinandersetzen. Organisiert von der Schweizerischen Gesellschaft für... Mehr...
AMANDA HANNA

Ohne Krone

Valerie Wendenburg, 1. September 2017
Die Freude war nur von kurzer Dauer. Die Miss Libanon, Amanda Hanna, muss ihren Titel wieder abgeben, da sie im letzten Jahr eine Reise nach Israel unternommen hat. Die schwedisch-libanesische Schönheitskönigin hatte die Krone erst Anfang August bei den schwedischen Wahlen zur «Miss... Mehr...

ISRAEL

«Wir werden bauen, stärken und siedeln»

Jacques Ungar, 1. September 2017
Binyamin Netanyahu bekräftigt seinen Wunsch, keine Siedlungen in der Westbank zu evakuieren – ein Credo mit deutlichen Worten.
Als Israels Regierungschef Binyamin Netanyahu am Montag dieser Woche in der Westbanksiedlung Barkan ans Rednerpult trat, konnte er mit voller Überzeugung aus dem Vollen schöpfen. Er sprach nämlich an einem von den Siedlern organisierten Festanlass am 50. Jahrestag der israelischen... Mehr...
STANDPUNKT

Strafnorm unter Beschuss

Pascal Pernet, 1. September 2017
Der Genfer SVP-Nationalrat Yves Nidegger fordert mit einer Parlamentarischen­ Initiative,­ dass die Rassismus-Strafnorm gemäss Art. 261bis des Schweizerischen Strafgesetzbuches (StGB) geändert werden soll. Dabei möchte er die Leugnung von Völkermord als Teil des... Mehr...

DANNY DANON

Kritik an Unifil

Jacques Ungar, 1. September 2017
In Anspielung an die Worte der amerikanischen Uno-Botschafterin Nikki Haley anfangs Woche betonte der israelische Uno-Botschafter Danny Danon, der Sicherheitsrat müsse sich zwingend mit dem «Rüstungswettlauf der Hizbollah in Südlibanon» befassen. «Botschafterin Haley... Mehr...

GEBURTSTAG

Superstar der Psychoanalyse

Katja Behling, 1. September 2017
Mit Otto Kernberg wird ein international gefragter Experte und neben Sigmund Freud der «berühmteste Psychoanalytiker der Welt» 90 Jahre alt.
Als Otto Kernberg am 10. September 1928 in Wien zur Welt kam, praktizierte Sigmund Freud noch in der Wiener Berggasse. Nun, zu Beginn des 21. Jahrhunderts, finden sich auf Youtube Videos, in denen der in New York lebende Professor Einblicke in dieses Wissensgebiet gibt. Dazwischen liegt eine... Mehr...
STANDPUNKT

Arik und Christoph

Roger Weill , 1. September 2017
Uster, Kantonnement, im April 1982: Ich reibe mir als sogenannter Hamburger in meinem ersten Wiederholungskurs die Augen. Ich erblicke den Adjutanten des Bataillonskommandanten des Luft­schutzregiments 41, der bestimmte Beiträge aus allen möglichen Lokalzeitungen herausschnipselt und... Mehr...
ZUR LAGE IN ISRAEL

Eine gefährliche Schlappe

Ephraim Sneh, 1. September 2017
Seit Ausbruch des Bürgerkriegs in Syrien befasst sich Israel mit der dortigen Situation vorsichtig und weise. Seine militärischen Aktionen beschränkt es auf das Abfangen von qualitativ hochstehenden Waffenkonvois für die Hizbollah, während es sich fast vollständig... Mehr...

LAUSANNE

Annäherung in der Schweiz

Valerie Wendenburg, 1. September 2017
In der vergangenen Woche kamen insgesamt zehn jüdische und palästinensische Mädchen in die Schweiz – sie verbrachten gemeinsam neun Tage hierzulande, um sich zu begegnen und neue Freundschaften zu schliessen. Die Initiative für das Treffen ging von der Gruppe Her Voice aus... Mehr...
ZUM TODE VON MARIA BRAUNER

Zeugin eines Jahrhunderts

Katja Behling, 1. September 2017
Maria Brauner ist verstorben – sie wirkte ein Vierteljahrhundert in der Jüdischen Gemeinde Berlin und engagierte sie sich stets ehrenamtlich.
Maria Brauner, wichtige Persönlichkeit der Jüdischen Gemeinde Berlin und Ehefrau des Filmproduzenten Artur Brauner, ist im Alter von 90 Jahren in Berlin verstorben. Erst am 1. August hatte die Familie den 99. Geburtstag ihres Mannes gefeiert – Artur Brauner, der mit seiner... Mehr...

EUROBASKET

Endlich ein israelischer Sieg

4. September 2017
82:80 gegen Deutschland

Nach einer Reihe teils krasser Niederlagen erzielten die israelischen Basketballer am Sonntagabend im Eurobasket-Turnier gegen Deutschland endlich einen Sieg. Mit 82:80 fiel dieser zwar hauchdünn aus, und zeitweise hatten die Israeli mit bis zu 16 Punkten im Rückstand gelegen, doch nach... Mehr...
U-BOOT-AFFÄRE

Ex-Minister Sandberg verhaftet

5. September 2017
Er soll Bestechungen angenommen haben.

Die israelische U-Boot-Affäre zieht immer weitere Kreise. Der ehemalige israelische Wissenschafts- und Technologieminister und langjaehriger Vorsitzende des Keren Hajessod Welt Moody Sandberg ist am Montag unter dem Verdacht verhaftet worden, im Zusammenhang mit der Affäre... Mehr...
JÜDISCHER WELTKONGRESS

«45 Jahre nach München schweigt die Welt wieder»

6. September 2017
Dank an deutsche Regierung für lang erwarteten Tribut an israelische Olympia-Sportler.
Ronald S. Lauder, Präsident des Jüdischen Weltkongress (JWK) dankte am Mittwoch der deutschen Regierung für ihren lang erwarteten Tribut an die elf israelischen Olympia-Sportler, die vor 45 Jahren in München Opfer palästinensischer Terroristen geworden sind: «Heute... Mehr...
WEISSRUSSLAND

Jüdische Vertreter appellieren an Behörden

4. September 2017
Wohnblöcke auf ehemaligem jüdischem Friedhof?

In einem seltenen Appell an die weissrussischen Behörden brachten jüdische Persönlichkeiten ihre Besorgnis über Pläne zum Ausdruck, Wohnblöcke auf dem Terrain eines ehemaligen jüdischen Friedhofs in der Stadt Gomel zu errichten. Diese Demarche ist unüblich... Mehr...
BAR MIZWA NACH 80 JAHREN

Holocaustüberlebender feiert Bar Mizwa in Israel

6. September 2017
Fast seine ganze Familie wurde im Krieg ermordet.

Besser spät als nie, könnte man in diesem Fall sagen. Ein 93-jähriger Holocaustüberlebender feierte seine Bar-Mizwa in der israelischen Stadt Haifa nur rund 80 Jahre nachdem er das Fest seiner Mannwerdung hätte begehen sollen. Als er 13 Jahre alt war, der Tag, an dem Buben... Mehr...
USA

Proteste gegen Immigrations-Entscheidung Trumps

7. September 2017
Die Trump-Regierung will undokumentierten Migranten, die als Kinder mit ihren Eltern ins Land kamen, die Möglichkeit eines legalen Aufenthaltes nehmen. Die Ankündigung vom Dienstag löst gerade unter jüdischen Exponenten heftige Kritik aus.



«Das Wort `Deportation´ ist mir unerträglich». Mit diesem Satz beginnt Rabbinerin Susannah Heschel einen Kommentar im «Forward» unter dem Titel: «Mein Vater, Rabbiner Abraham Heschel, war ebenfalls ein `Dreamer´» (Link). Mehr...
UNSPORTLICHES AM FUSSBALLPLATZ

Israel verliert Heimspiel gegen Makedonien

4. September 2017
Trainer Eran Zehavi wirft die Kapitänsbinde erbost zu Boden. Daraufhin suspendiert ihn der Fussballverband, Zehavi tritt aus dem Nationalteam zurück.

Vor dem Qualifikationsspiel Israel-Makedonien vom Samstagabend in Haifa (Gruppe 7 der Qualifikation für die nächsten Fussball-Weltmeisterschaften) ergingen sich die israelischen Fussballexperten eigentlich nur in der Frage der Höhe des erwarteten Heimsiegs. Alles andere hätte die... Mehr...
ISRAEL

Trump solle Norkorea angreifen, sagt Ex-Chef der militärischen Abwehr

5. September 2017
Der ehemalige Generalmajor Amos Yadlin in einem Radiointerview.

Die USA sollten einen vorbeugenden Schlag gegen Nordkorea lancieren, wenn sie die Kapazität dazu besitzen. Das sagte Generalmajor Amos Yadlin, ehemaliger Chef der militärischen Abwehr Israels, in einem Radiointerview vor dem Hintergrund des wahrscheinlichen Wasserbombentest von Pyongyang.... Mehr...
MÜNCHEN

Ein Mahnmal für die Terror-Opfer von 1972

6. September 2017
Am heutigen Mittwoch soll in München ein Mahnmal für die Opfer des palästinensischen Terror-Anschlages auf die dortige Olympiade im Jahr 1972 eröffnet werden. Dabei werden Angehörige der elf ermordeten Israeli und jüdische Athleten erwartet.

Das Mahnmal mutet an wie eine «offene Wunde». So beschreibt die «New York Times» das «Munich 1972 Massacre Memorial» das am heutigen Mittwoch im ehemaligen Olympischen Dorf der Bayrischen Landeshauptstadt eingeweiht werden soll.
Am 5. September 1972 hatten... Mehr...
PRETORIA

Universität verurteilt Hassreden

4. September 2017
Antisemitische Texte und Hakenkreuze an Mitteilungswand.

Nachdem Slogans wie «Vergast alle Juden» und Hakenkreuze auf der Mitteilungswand der University im südafrikanischen Pretoria entdeckt worden sind, hat die Uni alle Formen von Hassreden verurteilt. Der Jewish Board of Deputies, die jüdische Schirmorganisation des Landes, brachte... Mehr...
PAPST FRANZISKUS

Regelmässige Sessionen bei jüdischer Psychoanalytikerin

6. September 2017
Der Papst wollte «einige Dinge klären».

In den 1970er Jahren hatte Papst Franziskus wöchentliche Sitzungen bei einer französisch-jüdischen Psychoanalytikerin im Bestreben, «einige Dinge zu klären», Das enthüllte der Oberhirte dre katholischen Kirche im Verlauf von dutzenden von Konvestionen mit der... Mehr...
PREMIER NETANYAHU

Beziehungen zur arabischen Welt «besser denn je»

6. September 2017
Aber noch immer seien diese Beziehungen an der Oberfläche nicht sichtbar.

Die Beziehungen Israels zur arabischen Welt seien  noch nie so gut gewesen wie jetzt, behauptete Regierungschef Binyamin Netanyahu am Mittwoch an einem Rosch-Haschana-Empfang für israelische Diplomatenim Aussenministerium in Jerusalem. Einerseits sprach Netanyahu von einem... Mehr...
TRUMP-REGIERUNG

Kushner-Firma in der Klemme

4. September 2017
Die Probleme der Immobilien-Firma von Jared Kushner sind noch schlimmer, als bislang bekannt. Dies enthüllt «Bloomberg News». Demnach suchen die Kushners zunehmend verzweifelt nach Krediten etwa in Südkorea und bei Banken oder Assekuranzen in Israel.

Seit Monaten berichten amerikanische Medien über Probleme bei «Kushner Companies», dem Immobilien-Konzern der Familie des Präsidentenberaters Jared Kushner. Nun lässt «Bloomberg News» eine neue Bombe platzen: Anscheinend sind die «Kushner... Mehr...
KULTUR

Hamburger Comic-Ausstellung über Flucht-Erfahrungen

5. September 2017
Die Universitäts-Bibliothek Hamburg setzt ihre verdienstvolle Reihe von Ausstellungen über Flucht, Exil und Migration mit einer Schau zu Comics und «Entortungsgeschichten» fort.

Am gestrigen Montag hat an der Universitäts-Bibliothek Hamburg die Ausstellung «Bilderfolgen von Flucht und Exil – Grafische Literatur als Reflexionsmedium von Entortungsgeschichten» eröffnet (blog.sub.uni-hamburg.de/?p=23251).
Unter diesem Blickwinkel beginnt der... Mehr...
PRAG

Deutsche Fussballer verurteilen Nazi-Slogans

6. September 2017
Trainer Joachim Loew: «Ich bin voller Ärger».

Der Trainer und die Spieler der deutschen Fussballnationalmannschaft der Männer verurteilten Fans, die am WM-Qualifikationsspiel zwischen der Tschechischen Republik und Deutschland durch Nazi-Slogans auffielen. Während des Spiels, das Deutschland mit 2:1 gewonnen hatte, schrien die... Mehr...
ROTTERDAM

Slogans gegen Tötung der Juden

4. September 2017
Jüdische Klage bei der Polizei gegen Demonstranten.

Der holländische Central Jewish Board, die jüdische Dachorganisation in den Niederlanden, hat bei der Polizei Klage eingereicht gegen Demonstranten, die in Rotterdam auf Arabisch Slogans riefen, die zum Töten von Juden aufforderten. Laut dem Board trug sich der Zwischenfall bereits am... Mehr...
JOSEPH MENGELE

Freigabe bisher geheimer Mossad-Akten über den «Todesengel».

6. September 2017
Israels Geheimdienst versuchte erfolglos, den berüchtigten Nazi-Arzt zu fangen.
Bisher geheim gehaltene Akten des israelischen Mossad-Geheimdienstes über dessen erfolglose Jagd auf Nazi-Arzt Joseph Mengele, den «Todesengel» sollen der Öffentlichkeit im Verlaufe dieser Woche zugänglich gemacht werden. Das berichtete die «Jerusalem Post»... Mehr...

UNO-BERICHT

Syrische Regierungstruppen haben über 20 Mal Giftgas eigesetzt

7. September 2017
Seit 2011 gab es 33 Attacken mit Giftgas. 27 von ihnen gehen zu Lasten des Regimes Assad.

Während des syrischen Bürgerkriegs haben die Truppen von Präsident Bashar Assad über zwei Dutzend Mal chemische Waffe eingesetzt. Das erklärten am Mittwoch die UNO-Untersucher von Kriegsverbrechen. So bombardierte im April ein Flugzeug der Regierung Sarin-Gas auf das Dorf... Mehr...
USA-POLITIK

Peter Diamondstone verstorben

4. September 2017
Am letzten Mittwoch ist nach langer Krankheit Peter Diamondstone verstorben. Der Gründer der radikal-progressiven «Liberty Union Party» in Vermont wurde 82 Jahre alt. Die Partei war die politische Wiege von Senator Bernie Sanders.

An einem aufbau-Interview im Jahr 2015 hat Peter Diamondstone die Hoffnung auf eine radikale Veränderung der amerikanischen Gesellschaft im sozialistischen Sinne als «Löwenzahn» bezeichnet: «Man kann jäten, so viel man will – aber der Löwenzahn vergeht... Mehr...
BURKAVERBOT

Scheitern zum Greifen nah

6. September 2017
Die Initianten des Burkaverbotes hoffen immer noch, genug Unterschriften bis Freitag kommender Woche vorlegen zu können. Aber dafür braucht es ein Wunder.

100’000 Unterschriften in achtzehn Monaten hätten sie sammeln müssen, die wackeren Herren des Egerkingers Komitees, angeführt vom Solothurner SVP-Nationalrat Walter Wobmann. Doch elf Tage vor Abgabeschluss haben die Initianten gerade einmal 82‘000 beglaubigte... Mehr...
LONDON

Britische Soldaten im Verdacht, Neo-Nazis zu sein

6. September 2017
Polizei verhaftet vier Personen, unter ihnen aktive Soldaten.

Vier Männer im Alter von 22 bis 32 Jahren sind am Dienstag von der britischen Polizei verhaftet worden, Mitglieder der verbotenen rechtsextremen Gruppe Nationale Aktion gewesen zu sein und Terrorakte geplant zu haben. Die neo-nazistische Organisation ist letztes Jahr als erste rechtsextreme... Mehr...
SYRIEN

«Israel attackiert Assad-Ziele»

7. September 2017
Angebliche Angriffe der israelischen Luftwaffe.



Laut ausländischen Meldungen und Berichten der syrischen Opposition hat Israels Luftwaffe Ziele des Regimes Assad in Syrien attackiert. Den Berichten zufolge hat Israel das Zentrum für Wissenschaftliche Forschung angegriffen. Dieses Zentrum wurde schon genannt im... Mehr...
U-BOOT AFFÄRE

Hohe Offizielle verhaftet

4. September 2017
Polizeiliche Untersuchung nimmt ihren Fortgang.

Nachdem es rund um die israelische U-Boot-Affäre – es geht um den Verdacht auf Bestechungen in grösstem Umfang im Zusammenhang mit dem Kauf deutscher U-Boote – während einigen Woche ruhig gewesen ist, horchte die Öffentlichkeit am Sonntag wieder auf, als die Nachricht... Mehr...
MEGA-MANÖVER

Grösste IDF-Manöver seit rund 20 Jahren

5. September 2017
Hizbollahmiliz ist ungebetener Zaungast bei dem Geschehen.

Heute Dienstag wird die israelische Armee im Norden mit dem grössten Manöver der letzten 20 Jahren beginnen. Die Aktion, die rund zehn Tage dauern dürfte, wird alle Armeeelemente umfassen: Boden, Luft, Meer und Geheimdienste. Das Manöver untersteht dem Nord-Kommando.... Mehr...
ISRAEL

Ein Verhör folgt auf das andere

7. September 2017
Milliardär Milchan unter Warnung in London befragt.

In der Kette der israelischen Korruptionsuntersuchungen folgt offensichtlich ein Verhör auf das andere. Arnon Milchan, der Hollywood-Filmproduzent und Milliardär (und enge Freund von Premierminister Netanyahu) ist, wie die israelische Presse am Mittwoch in grosser Aufmachung meldete,... Mehr...
ENTERTAINMENT

«Sit Down»-Comedian Shelley Berman verstorben

4. September 2017
Seine Karriere reichte von Catskills-Resorts bis zu «Curb Your Enthusiasm». Am Freitag verstarb der Komiker und Schauspieler Shelley Berman im Alter von 92 Jahren.
Als «Stand Up»-Komödianten hinter Mikrofonen stehend ihre Witze erzählten, setzte Shelley Berman eigene Noten. Er wurde während der 1950er Jahre in Clubs oder an den jüdischen Resorts der Catskills-Berge nördlich von New York City als «Sit... Mehr...

SCHWEIZ-ISRAEL

Vertiefung der Zusammenarbeit im Finanzbereich

6. September 2017
Blitzbesuch von Bundesrat Ueli Maurer in Israel.
Bundesrat Ueli Maurer, Vorsteher des Eidgenössischen Finanzdepartements und Israels Finanzminister Moshe Kahlon haben am Montag in Tel Aviv ein «Memorandum of Understanding» zur Vertiefung der Zusammenarbeit im Bereich der Finanzdienstleistungen unterschrieben. Das Treffen fand nach... Mehr...
TEXAS

Michael Dell spendet 36 Millionen für den Wiederaufbau

6. September 2017
Grosszügiger jüdischer CEO von Dell Technologies.
Michael Dell, der jüdische Gründer und CEO von Dell Technologies, hat sich verpflichtet, bis zu 36 Millionen Dollar für den Wiedeaufbau der durch den tropischen Sturm Harvey zerstörten Regionen des Staates zu spenden. Dell verkündete die grosszügige Geste dem Rebuild... Mehr...

US-WIRTSCHAFT

Fed-Vize Fischer tritt zurück

7. September 2017
Gestern Mittwoch hat Stanley Fischer überraschend zum 13. Oktober seinen Rücktritt als Vize der US-Notenbank erklärt. Damit sind bald vier der sieben Sitze am Fed-Vorstand frei.




Wie zuerst von Bloomberg News vermeldet, hat Stanley Fischer gestern Mittwoch für eine Sensation in Wirtschaftskreisen gesorgt. Der 73-Jährige teilte Präsident Donald Trump in einem Brief mit, er werde seinen Posten als Vize im «Rat der Gouverneure des Federal... Mehr...
» zurück zur Auswahl