logo
10. November 2017, 17. Jahrgang, Ausgabe 45 Ausgabe: Nr. 45 » 10. November 2017
BASEL

Wirbel im Koschermarkt

Valerie Wendenburg
, 10. November 2017
In Basel verhärtet sich der Verdrängungskampf im Koschermarkt, mitten in der Debatte verkauft die Jüdische Genossenschafts-Metzgerei unkoschere Produkte.
Die Aufregung war gross, als die mit «Achtung!!» betitelte «Wichtige Kaschrutmitteilung betreffend Sauerkraut aus der JGM» am letzten Freitag von der Israelitischen Religionsgesellschaft Basel in Umlauf kam. Darin wurde darauf hingewiesen, dass fertig gekochtes Sauerkraut mit... Mehr...
BERN

Strafnorm unter der Lupe

10. November 2017
Die Kommission für Rechtsfragen des Nationalrates hat der Initiative Nidegger «Fall Perinçek gegen die Schweiz. Artikel 261bis StGB soll mit den Menschenrechten vereinbar sein» anlässlich der ersten Vorprüfung Folge gegeben.

Die Initiative sieht vor, die Leugnung des Völkermords im vierten Absatz der Antirassismus-Strafnorm entweder ganz zu streichen oder so zu präzisieren, dass der Völkermord von einem zuständigen internationalen Gerichtshof anerkannt werden muss. Die Grosse Kammer des... Mehr...
ISRAEL

Ein Pausenimbiss für Israel

Ofer Aderet
, 10. November 2017
Efraim Saadon hat einen israelischen Snack erfunden, der unter dem Namen «Bissli» die Welt eroberte – Einblicke in ein bewegtes Leben
Erst im Alter von 92 Jahren enthüllte Efraim Saadon die würzigsten Details seine Lebens. Saadon, der 40 Jahre lang für die heute von Nestlé kontrollierte Lebensmittelfirma Osem arbeitete, verriet, dass er die Person gewesen sei, die den «Bissli»-Snack... Mehr...
EVA MENASSE

Buchpreis

10. November 2017
Die Autorin Eva Menasse hat diese Woche den Österreichischen Buchpreis erhalten.
Die Autorin Eva Menasse hat diese Woche den Österreichischen Buchpreis erhalten. Die in Berlin lebende Österreicherin wurde für ihren Erzählband «Tiere für Fortgeschrittene» ausgezeichnet. Darin nähert sich Eva Menasse, der für ihr Werk bereits der... Mehr...

NATALIE PORTMAN

Jüdischer Nobelpreis

10. November 2017
Die in Jerusalem geborene und den USA aufgewachsene Schauspielerin, Regisseurin und soziale Aktivistin Natalie Portman wurde von der Genesis-Stiftung am Dienstag für den sogenannten Jüdischen Nobelpreis nominiert.
Portman hat bereits mehrere renommierte Preise in ihrer Schauspielkarriere gewonnen, darunter einen Oscar für die Rolle als Tänzerin in «Black Swan» (2010). In dem Film «Eine Geschichte von Liebe und Finsternis»(2015), einem Film in hebräischer Sprache, der in... Mehr...
YARIV LEVIN

Vor Tourismusrekord

10. November 2017
Israel steht davor, 3 000 000 Touristen in diesem Jahr in Israel willkommen zu heissen, und den Schätzungen zufolge werden bis Jahresende rund 3,5 Millionen Feriengäste nach Israel eingereist sein
Israel steht davor, den 3 000 000 Touristen in diesem Jahr in Israel willkommen zu heissen, und den Schätzungen zufolge werden bis Jahresende rund 3,5 Millionen Feriengäste nach Israel eingereist sein. Tourismusminister Yariv Levin (Likud) spricht von einem «Rekord... Mehr...
BASEL

Ohne Sänger kein Chor

Valerie Wendenburg
, 10. November 2017
Der Synagogenchor in Basel pausiert bis Mitte Januar und nutzt die Zeit, um die traditionelle Institution vor dem Aus zu retten
Sieben Sänger sind zurzeit aktiv im Basler Synagogenchor – das sind zu wenig, um sein Fortbestehen zu garantieren. Der Chor existiert seit mehr als 90 Jahren und ist einer der wenigen Synagogenchöre im deutschsprachigen Raum, der seit seiner Gründung ohne Unterbruch aktiv ist... Mehr...
AMSTERDAM

Schau über Alice Bermann-Cohn

10. November 2017
Ende Oktober wurde im Nationalen Holocaust-Museum in Amsterdam eine Ausstellung über Alice Bermann-Cohn aus Schaan eröffnet.
Durch das NS-Regime in Deutschland verfolgt, war die 22 Jahre junge Jüdin 1936 nach Holland emigriert. Dort arbeitete sie als Reklamezeichnerin und Designerin von Kinderspielzeug. Nachdem Holland durch die Deutsche Wehrmacht besetzt worden war, beschloss Alice Bermann-Cohn, anderen Menschen zu... Mehr...
Schweizer Diplomaten auf Golan-Höhen

Von «skandalös» bis «peinlich»

Roman Rosenstein, 10. November 2017
Anlässlich eines Helikopter-Rundfluges zusammen mit deutschen Bundestagsabgeordneten Israel aus der Vogelperspektive zu sehen ist an und für sich schon eine besondere Erfahrung.

Ich erlebte im April 2016 während des Helikopter-Rundfluges auch, wie souverän die Organisatoren die Zwischenlandung in der Nähe der heutigen Geisterstadt Kuneitra für den Heli mit den zwei der Delegation angehörenden SPD Abgeordneten aus dem Programm strichen. Mit dem... Mehr...
STANDPUNKT

Demokratie darf sich nicht verleugnen

10. November 2017
Anna-Patricia Kahn über den Prozess Merah in Frankreich.

Während der Urteilsverkündung verzog der Hauptangeklagte Abdelkader Merah keine Miene, sein Blick ging ins Leere. Manche meinten gar, ein Lächeln in seinem Gesicht gesehen zu haben. Jedenfalls aber wiederholte er, der Bruder des Mörders von Toulouse, Mohammed Merah,... Mehr...
ZUR LAGE

Bibis fataler Fehler

Chemi Shalev, 10. November 2017
Australien und Neuseeland teilen eine grossartige militärische Tradition. Diese schliesst die Befreiung Erez Israels, damals Palästina, vom Osmanischen Reich ein.

Das Kriegslegat der Anzac, der vereinten Kampftruppe, die eine wichtige Rolle spielte 
im Ersten Weltkrieg, 
ist eingraviert in ihren nationalen Identitäten. Der grundlegende Kampf in der Anzac-Mythologie war die Niederlage 
der Truppe in Gallipoli, auch wenn der Sieg in Beersheva, weitum... Mehr...
PARIS

Ehrung von 
Carl Lutz

10. November 2017
Carl Lutz (1895–1975) wurde am Mittwoch in einer Konferenz in der Synagoge Copernic in Paris geehrt.

Unter den zahlreichen Gästen befanden sich Diplomaten und Vertreter der International Holocaust Remember Alliance. Agnes Hirschi, die Schwiegertochter von Lutz, der Schweizer Botschafter Bernardino Regazzoni und der ungarische Botschafter Georges Karoly waren auch anwesend. Lutz leitete eine... Mehr...
LEN BLAVATNIK

Rettung für Teva?

10. November 2017
Der Milliardär Len Blavatnik, soll sich mit dem Gedanken tragen, mit einer Investition von drei Milliarden Dollar in den arg unter Druck stehenden israelischen Pharmariesen Teva dessen Situation merklich 
zu verbessern.
Das zumindest berichtete am Montag die Zeitung «Haaretz». Der laut der Wirtschaftspublikation «Forbes» in der Liste der reichsten Personen der Welt Rang 40 bekleidende Blavatnik soll nicht weniger als 20 Milliarden Dollar sein Eigen nennen. Was nun Teva betrifft, würde... Mehr...

ISRAEL

Braucht Israels Führung 
eine Rosskur?

Jacques Ungar
, 10. November 2017
Nachdem die beiden Anwälte Isaac Molho und David Shimron festgenommen worden sind, um im U-Boot-Skandal verhört zu werden, scheint die Situation in Israel Führungsebene immer verstrickter zu sein.
Soll Ihr Korrespondent seine Leser allwöchentlich mit den neuesten Enthüllungen über die den israelischen Alltag praktisch rund um die Uhr beschäftigenden (wirklichen oder vermeintlichen) Skandale und Affären konfrontieren? Oder wäre es vorzuziehen, einen Bogen um... Mehr...
INTERVIEW

Zwischen den Extremen

Wolf Scheller
, 10. November 2017
Der renommierte ungarische Schriftsteller Péter Nádas hat mit «Aufleuchtende 
Details» seine Memoiren niedergeschrieben – er spricht über seine Jugend, Erinnerungen, Schicksalserfahrungen und die aktuelle politische Situation in Europa.
tachles: Man sagt, dass bei älteren Menschen die frühesten Erinnerungen lebhafter zurückkommen. Gab es für Sie einen Anlass, Ihre Memoiren zum jetzigen Zeitpunkt herauszubringen?
Peter Nádas: Das Buch war fertig. Diese Erinnerungsfetzen kommen nicht auf Bestellung.... Mehr...
ISRAEL-INDIEN

Erster gemeinsamer Drill der Luftwaffen

15. November 2017
Das grösste, bisher in Israel abgehaltenen Luftwaffenmanöver.

Kommandos der indischen Luftwaffe nahmen am Montag an gemeinsamen Manövern  mit ihren israelischen Partnern teil. Das geschah im Rahmen des laufenden Manövers «Blue Flag», der grössten Luftwaffenübung, das je in Israel durchgeführt worden ist. Ein Teil des... Mehr...
ZUM TOD VON RUTH BONDY

Die Holocaustüberlebende, die Auschwitz überstanden hatte, starb in Israel mit 94 Jahren

16. November 2017
Die Frau arbeitete über 30 Jahre als Journalistin.
Die israelische Journalistin, Autorin und Holocaustübelebende Ruth Bondy starb am Dienstag im Alter von 94 Jahren. Die Frau, die das KZ Auschwitz überlebt hatte, immigrierte 1948 nach Israel, wo sie mehr als 30 Jahre lang im Journalismus arbeitete. Unter anderem stach sie durch ihre... Mehr...
JÜDISCHES MUSEM BRÜSSEL

Erste Ausstellung seit dem Massaker von 2014

13. November 2017
Die Geschichte der Immigration nach Belgien.

Drei Jahre nach der Ermordung von vier Personen im Jüdischen Museum von Belgien in Brüssel – die Staatsanwaltschaft spricht von einem jihadistischen Terroranschlag - hat die Institution eine neue Ausstellung eröffnet. «Belgium, Welcoming Land» beschreibt die... Mehr...
IAP-CHEF SORGT FÜR AUFSEHEN

«Die Linke hat vergessen, was es heisst, jüdisch zu sein»

15. November 2017
Avi Gabbay liebt kontoverse Bemerkungen.
«Die Linke hat vegessen, was es heisst, jüdisch zu sein». Mit dieser vor allem in linken Kreisen Israels nicht unumstrittenen Bemerkung setzte Avi Gabbay, der neue Chef der «Zionistischen Union», am Montag vor Parteiaktivisten an der Ben-Gurion-Universitäts des... Mehr...
UMWORBENER FINANZPLATZ ISRAEL

Kommt die Safra-Gruppe zurück?

16. November 2017
Ein Finanzplatz mit sehr starkem Wettbewerb.

Nach sechsjähriger Abwesenheit vom Finanzplatz Israel plant die bekannte Familie Safra laut Medienberichten eine Rückkehr in den Jüdischen Staat. Zielpublikum sollen dieses Mal die wohlhabendsten Israeli sein, denen die Safras ihre Dienste als Investitionsberater offerieren wollen.... Mehr...
ZÜRICH

Spürbare Sanktionen

13. November 2017
Am ersten Julisamstag 2015 haben Rechtsextreme in Zürich-Wiedikon mehrere Juden angepöbelt, verfolgt und bedroht, auch mit nationalsozialistischen Gesten. Nun erhält einer der Beteiligten eine kostspielige Strafe. Der Haupttäter wird später vor Gericht erscheinen müssen.

Am ersten Julisamstag 2015 haben Rechtsextreme in Zürich-Wiedikon mehrere Juden angepöbelt, verfolgt und bedroht, auch mit nationalsozialistischen Gesten. Nun erhält einer der Beteiligten eine kostspielige Strafe. Der Haupttäter wird später vor Gericht erscheinen... Mehr...
ISRAELS NORDGRENZE

Avgidor Lieberman macht alles klar

16. November 2017
Verteidigungsminister: «Israel wird keine iranische Präsenz in Syrien zulassen».

Zum Abschluss eines Besuchs an Israels Nordgrenze sagte der israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman am Mittwoch: «Wir werden die Errichtung einer schiitischen und iranischen Präsenz in Syrien nicht zulassen und werden nicht gestatten, dass ganz Syrien zu einer Frontposition... Mehr...
JÜDISCHES LEBEN

Ruth Bader Ginsburg mit dem «jüdischen Nobel» ausgezeichnet.

16. November 2017
Am Mittwoch hat die «Genesis Prize Foundation» erstmals einen Preis für ein Lebenswerk verliehen. Die mit einer Million Dollar ausgestattete Ehrung ging an die amerikanische Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg.


Fünf mal eine Million Dollar hat die «Genesis Prize Foundation» seit 2012 an herausragende Persönlichkeiten vergeben, die besondere Leistungen für das jüdische Leben, aber auch die ganze Menschheit erbracht haben (Link). Heuer hat die in Jerusalem ansässige... Mehr...
TEL AVIV

Genügend Beweise, um Netanyahu anzuklagen?

13. November 2017
Die Staatsanwaltschaft hat bezüglich des Inhalts der Anklage noch nicht entschieden.
Kreise in der israelischen Polizei glauben, genügend Beweise gesammelt zu haben, um Premierminister Netanyahu wegen der Annahme von Geschenken im Wert von mehreren hunderttausend Schekeln von wohlhabenden Geschäftsleuten der Bestechung anzuklagen. Das berichtete am Wochenende der TV-Kanal... Mehr...
EINWANDERUNG

Mehr Immigranten aus Russland und der Türkei

15. November 2017
Die Alija aus dem Westen stagniert dagegen.

Während die Immigration aus dem Westen nach Israel stagniert, hat die Einwanderung aus Russland 2017 bis jetzt zugenommen, und aus der Türkei hat sie sich mehr als verdoppelt. Die total 23415 Immigranten, die zwischen dem 1. Januar bis zum 30. September 2017 in Israel eingetroffen sind,... Mehr...
GERANGEL UM DEN KEREN KAYEMETH LEISRAEL

Steiniger Weg zum Kompromis zwischen Regierung und Organisation

16. November 2017
Chef der Finanzkommission lehnt Vereinbarung ab.

Der Milliardendisput zwischen dem Keren Kayemeth Leisrael (KKL) und dem Staat Israel scheint auf dem Weg zu einer Kompromislösung zu sein. Gemäss einem diese Woche zwischen KKL-Generaldirektor Amnon Ben Ami und Premier Netanyahus Stabschef Yoav Horowitz erzielten Abkommen wird der KKL dem... Mehr...
MANCHESTER

«Sie schimpfen, weil sie eifersüchtig sind auf Israel»

13. November 2017
Klare Haltung des Rockers Steven Patrick Morriseys.

Der britische Rocker Steven Patrick Morrissey (1959), der in der Regel nur unter seinem Familiennamen auftritt, erweist sich als überzeugter und überzeugender Israel-Freund. So hat er in seinem neuesten Album «Low in High-School» (es ist das elfte des Sängers und soll am... Mehr...
TOKIO

Ein ungewöhnliches Foto macht die Runde um die Welt

16. November 2017
Miss Israel und Miss Irak posierten für gemeinsame Instagram-Bilder.

Zwischen Jerusalem und Bagdad gibt es zwar keine regulären diplomatischen Beziehungen, doch das hielt in Tokio die Vertreterinnen der beiden Länder – Adar Gandelman aus Israel und Sarah Idan aus Irak – nicht davon ab, für gemeinsame Fotos auf ihren respektiven... Mehr...
USA-POLITIK

Ivanka Trump verurteilt Roy Moore

16. November 2017
Am Mittwoch erhoben drei weitere Frauen Missbrauchsvorwürfe gegen den republikanischen Senats-Kandidat Roy Moore in Alabama. Ivanka Trump hat den pensionierten Richter deshalb verurteilt. Zum Rücktritt auffordern wollte sie Moore nicht.


Gestern Mittwoch erklärte Ivanka Trump der Nachrichtenagentur AP, sie halte die Vorwürfe gegen den republikanischen Senats-Kandidaten Roy Moore für glaubwürdig. Die Beraterin ihres Vaters im Weissen Haus fügte hinzu, für Menschen, die Kinder sexuell ausbeuten,... Mehr...
GOLAN

Rakete fängt syrischen Flugkörper ab

13. November 2017
Eine «Patriot»-Rakete der israelischen Luftwaffe fing am Samstag einen unbemannten Flugkörper ab, der sich der israelisch-syrischen Waffenstillstandslinie näherte.

Der Zwischenfall trug sich auf der syrischen Seite zu. Die Überreste des Flugkörpers, der wahrscheinlich Geheimdienstinformationen für das Regime von Damaskus gesammelt hatte, fielen am späteren Morgen auf die entmilitarisierte Zone der nördlichen Golanhöhe. Die... Mehr...
WESTBANK

Israelische Rekordinvestitionen in sicherere Strassen

15. November 2017
227 Millionen Dollar für Neubau und Renovationen von Strassen.

Die israelische Regierung hat 227 Millionen Dollar für die Verbesserung des Strassennetzes in der Westbank bereit gestellt. Neben Renovationsarbeiten an bestehenden Strassen werden diese Rekord-Investitionen auch für den Bau von Strassen benutzt, die palästinensische Ortschaften... Mehr...
NETANYAHU-VERHÖRE

Dieses war der fünfte Streich...

16. November 2017
Untersuchungsbeamte legen einen Zahn zu.
Weniger als zehn Tage nach seinem fünften Verhör soll  Premierminister Binyamin Netanyahu laut israelischen Medien bereits am Sonntag zum sechsten Mal vor Beamten der Nationalen Kriminaleinheit Lahav 433 Red und Antwort stehen – nur zehn Tage nach der letzten Verhörrunde.... Mehr...
SELTENE WARNUNG DER IDF

Video-Warnung an den Islamischen Jihad in Gaza

13. November 2017
Die IDF warnte den Islamischen Jihad vor einer Vergeltung für die Tunnelzerstörung.

Eine in ihrer Form eher selte Warnung erliess die israelische Armee (IDF) am Wochenende an die Adresse des Islamischen Jihads im Gazastreifen. In einem Videoclip warnten die IDF den Jihad vor einer Vergeltung für die vor rund zwei Wochen erfolgte Zerstörung eines Offensivtunnels, den die... Mehr...
USA-POLITIK

Fake-Anruf von «Bernie Bernstein»

15. November 2017
Der republikanische Senats-Kandidat Roy Moore in Alabama kommt aufgrund von Missbrauchsvorwürfen weiter unter Druck aus der Partei. Nun überlegt sogar Moores Verbündeter Steve Bannon einen Bruch mit dem fundamentalistischen Christen. Die Affäre gewinnt aber auch bizarre Züge.


Wie zuerst von der TV-Station WKRG in Alabama vermeldet, hat dort eine Kampagne mit automatischen Anrufen begonnen. Dabei meldet sich ein junger Mann als «Bernie Bernstein» und gibt sich als Reporter der «Washington Post» aus. Dann bietet «Bernstein» für ... Mehr...
LONDON

Jüdischer Teenager erhielt zwölf Messerstiche

16. November 2017
Eine Gruppe von Männern traktierten den 16-Jährigen in einem Park.

Ein 16-jähriger Schüler aus der London Jewish Community Secondary School ist von einer Gruppe von Männern mit Messern zwölf Mal in die Beine gestochen worden. Nach Angaben der Polizei kannte das Opfer seine Angreifer nicht. Der Community Security Trust, eine... Mehr...
IRAN-IRAK

Starkes Erdbeben im Grenzgebiet

13. November 2017
Auch in Israel wurden 4,5 auf der Richterskala gemessen.

Das Erdbeben von einer Stärke von 7,3 auf der Richterskala, das am Sonntagabend an der Grenze zwischen Irak und Iran rund 130 Opfer (mit steigender Tendenz) forderte, wurde auch im Zentrum von Israel verspürt und zwar mit einer Stärke von 4,5. Die seismologische Division des... Mehr...
SAUDI-ARABIEN

Will syrische Opposition mit Konferenz unterstützen

15. November 2017
Ausmass des Teilnehmerfelds noch nicht klar.

In etwa einem Monat will Saudi-Arabien in seiner Hauptstadt Riyadh eine Konferenz zur Unterstützung der syrischen Opposition durchführen. Das gab die staatliche Nachrichtenagentur SPA bekannt. Mit diesem Schritt will Riyadh die Position dieser Opposition im Vorfeld der von der Uno... Mehr...
ISRAEL

Likud-Minister träumt von einer Million Siedlern

16. November 2017
Äusserungen des für Jerusalem-Angelegenheiten zuständigen Zeev Elkin.

Zeev Elkin (Likud), Minister für Jerusalem-Angelegenheiten, und seine ideologischen Gesinnungsgenossen haben einen konkreten Traum. An einer speziellen Konferenz in Jerusalem unter dem Titel «Auf dem Weg zur Million» enthüllte Elkin seinen Wunschtraum. Irgendwann in den... Mehr...
LONDON

Antisemitischer Vorfall in Stamford Hill

13. November 2017
Alte Frau schwer verletzt.

Am Samstagnachmittag ist eine 70jährige jüdische Frau im Viertel von Stamford Hill in Nord-London von einem männlichen Angreifer erheblich verletzt worden. Der mutmassliche Täter schlug die wehrlose Frau mit dem Kopf gegen eine Ziegelmauer, wobei er das polnische Wort... Mehr...
CHILE

Präsidentschaftskandidat: «Israel bedroht den Weltfrieden»

15. November 2017
Eduardo Artes, Führer der linken Patriotischen Union.
Als eine «Bedrohung des Weltfriedens» bezeichnete Eduardo Artes den Staat Israel. Artes ist Führer der linksgerichteten Patriotischen Union Chiles und kandidiert für das Amt des Staatspräsidenten in den für den 19. November angesetzten Wahlen. In einem TV-Interview... Mehr...

SANAA

Luftangriff auf Flugplatz isoliert Jemen noch mehr

16. November 2017
Millionen leben am Rande der Hungersnot.

Ein Luftangriff der von Saudi-Arabien angeführten Koalition, die gegen die schiitischen Houthi-Rebellen kämpft, legte am Dienstag den internationalen Flugplatz in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa still. Daurch wurde nach Angaben der örtlichen, von den Houthis kontrollierte... Mehr...
» zurück zur Auswahl