logo
24. November 2017, 17. Jahrgang, Ausgabe 47 Ausgabe: Nr. 47 » 24. November 2017
ISRAEL

Fata Morgana oder echter Frühling?

Jacques Ungar, 24. November 2017
Aktuelle Gespräche zwischen Riad und Jerusalem lassen vermuten, dass Saudi-Arabien und Israel sich annähern könnten.
Wird in Israel rascher eine saudi-arabische Botschaft eröffnet, als die USA ihre Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen? So formuliert, kann es sich selbstredend nur um eine bewusste Übertreibung handeln in der Absicht, die Aufmerksamkeit auf eine sich heute noch weitgehend hinter... Mehr...
STANDPUNKT

Durch die Blume

Charles E. Ritterband, 24. November 2017
Als der Komponist Richard Rodgers und der Liedtexter Oscar Hammerstein 1959 am Broadway das Musical «The Sound of Music» über das Drama der Trapp-Familie lancierten, pflanzten sie der Menschheit mit «Edelweiss» einen etwas kitschigen Ohrwurm in die Gehörgänge.... Mehr...
BERN

Nährboden für Terroristen?

24. November 2017
In der Schweiz leben laut Angaben der Geheimdienste mehrere al-Qaida-Mitglieder. Aufgrund des Quellenschutzes sei es jedoch für zuständige Behörden kaum möglich, Informationen über mutmassliche Terroristen an die Strafverfolger auszuhändigen. Gemäss des in Genf... Mehr...
HADAS SHTAIF

Beschuldigung gegen Olmert

Jacques Ungar, 24. November 2017
Dieser Tage hat Hadas Shtaif, Jahrgang 1956, eine prominente Journalistin des israelischen Armeeradios, den Mut gefunden, keinen geringeren als Ehud Olmert, von 2006-2009 israelischer Premierminister, der sexuellen Belästigung zu bezichtigen. Die Geschichte soll sich laut Shtaif bereits vor 30... Mehr...
STANDPUNKT

Armeedienst für alle!

Eliyah Havemann, 24. November 2017
Als Ben Gurion als Premierminister etwa 400 Charedim erlaubt hatte, anstatt in der Armee zu dienen, sich dem Thorastudium in der Jeschiwa zu widmen, hatte er zwei triftige Gründe. Erstens: Im Holocaust ist neben den Menschen auch unglaublich viel Wissen zur Thora und zur jüdischen... Mehr...
BASEL

Benefiz-Essen von Culturescapes

24. November 2017
Das Kulturfestival Culturescapes setzt seinen Fokus zurzeit auf das Land Griechenland. Am letzten Festival-Wochenende laden die Organisatoren zum Benefiz-Gastmahl «Symposion» mit Rembetiko und Philosophie zu Gunsten von «Help for Refugees Basel » ein. Die wörtliche... Mehr...
RINGO STARR

Konzert in Israel

24. November 2017
Der Musiker, Schauspieler und Komponist Ringo Starr wird in Tel Aviv auftreten. Eigentlich wollte er, wie er selber sagte, schon seit Jahren nach Israel kommen, doch erst jetzt werden seine Pläne realisiert. Am Sonntag berichtete das israelische Massenblatt «Yediot Achronot» davon,... Mehr...
STANDPUNKT

Die Thora kennt keine Tabus

Roger Weill, 24. November 2017
Elias, mein jüngerer Sohn, ist ein Sportfan. Tennis und Fussball haben es ihm besonders angetan. Einer stillen Abmachung zufolge verbinden wir – wenn es um Letzteres geht – das kurze 90-minütige sportliche Spektakel auf dem Rasen entweder mit einer vorgängigen Wanderung... Mehr...
LISL STEINER

Castro im Traumland

Miles Ladin, 24. November 2017
In künstlerischer Avantgarde verwurzelt und lässig gegenüber Diktatoren: eine Begegnung mit der bedeutenden Fotografin Lisl Steiner, die am 19. November ihren 90. Geburtstag beging.
Zu ihrem 90. Geburtstag kam Lisl Steiner jüngst zurück nach Wien und feierte mit Freunden in der  «Blauen Bar» des Hotel Sacher. Das legendäre Lokal bot die passende Kulisse für Erinnerungen an Steiners imponierende Laufbahn. Sie hat Politiker wie Fidel Castro... Mehr...
AMSEL

Auszeichnung

Anna-Sabine Rieder, 23. November 2017
Mit «Wiedersehen in Tanger» (2017) hat  Amsél ihren ersten Roman veröffentlicht. Dort beschreibt sie die Schönheit und Tragik eines arabischen Landes an der Schwelle zur Moderne. Die Literaturkommission der Stadt Zürich hat ihr für das Buch eine... Mehr...
ZÜRICH

Sicherheitsmanko im Nahen Osten

Shai Holer, 24. November 2017
Mit einer Veranstaltung zur Sicherheitslage Israels gastierte der New Israel Fonds Schweiz in der Israelitischen Cultusgemeinde Zürich.
Die Zusammensetzung der Referenten schien vom New Israel Fonds Schweiz (NIF) mit Kalkül vorgenommen worden zu sein, darauf bedacht, verschiedene Perspektiven abzudecken. So waren neben dem israelischen Brigadegeneral Gadi Zohar, der Historikerin Merav Mack und dem bedeutenden... Mehr...
INTERVIEW

Für junge jüdische Erwachsene

Yves Kugelmann, 24. November 2017
Lea Schawinski, Co-Präsidentin des Vereins Jüdischer Studenten in Zürich, über Aufgaben und Herausforderungen der jüdischen Studentenschaft.
tachles: Gemeinsam mit Alisa Winter führen Sie das Co-Präsidium des Vereins Jüdischer Studenten Zürich (VSJZ). Mit welchem Ziel?Lea Schawinski:  Wir wollten uns engagieren und finden das Studentenalter eine tolle Zeit, einen Verein zu leiten. Wir arbeiten täglich in... Mehr...

MÜNCHEN

Basler eröffnet jüdische Kulturtage

Yves Kugelmann, 24. November 2017
Vor ausverkauftem Haus eröffnete der Basler David Klein mit der deutsch-iranischen Sängerin Jasmin Tabatabai die jüdischen Kulturtage in München. Auf dem Programm standen Jazz-Arrangements von jüdischen Literaten und Komponisten aus dem letzten Jahrhundert. Pointierte Texte... Mehr...
ZUR LAGE IN ISRAEL

Kollaps der Demokratie

Uzi Baram, 23. November 2017
Vielleicht fühlen wir sie noch nicht, die volle Auswirkung des Kollapses der demokratischen Weltansicht, die einst ein grundlegendes Axiom unseres Selbstbildnisses als Individuen und  Gemeinschaft war.Für diesen Kollaps gibt es eine primäre Ursache, und diese be--findet sich in... Mehr...
GIUSEPPE LARAS

In Mailand verstorben

Jacques Ungar, 24. November 2017
Im Alter von 82 Jahren ist in Mailand Rabbi Giuseppe Laras gestorben, eine führende Figur in der Nachkriegsperiode des italienischen Judentums. Von 1980 bis 2005 war der Verstorbene Oberrabbiner von Mailand und auch emeritierter Präsident der italienischen Rabbinerversammlung. In einem... Mehr...
JÜDISCHER WELTKONGRESS

Präsident Lauder verurteilt Attacke auf ägyptische Moschee

27. November 2017
Der Präsident des Jüdischen Weltkongresses verurteilt den «erschreckenden und barbarischen» Anschlag im Sinai.

Mit klaren Worten verurteilte Ronald S. Lauder, Präsident des Jüdischen Weltkongresses (JWK) den «erscheckenden und barbarischen» Anschlag auf eine Moschee bei El-Arisch auf der Sinai-Halbinsel, dem an Freitagmorgen über 300 Menschen während des Gebets in der... Mehr...
KULTURTIPP

Der Kommunismus und andere grosse Verführer

27. November 2017
Filmvorstellung und anschliessendes Gespräch heute Montagabend.
Peter Stephan Jungk hat das verschlungene Leben seiner Grosstante Edith Tudor-Hart zuerst in einem Buch «Die Dunkelkammern der Edith Tudor-Hart» (Fischer Verlag, 2015), danach in einem Film nachgezeichnet: Die 1908 in Wien geborene Edith Suschitzky wandte sich bereits als angehende... Mehr...
LONDON

Grossbritannien kauft «Iron Dome»-Technologie von Israel

27. November 2017
Mit dem System will London die Falkland-Inseln schützen.

Für 104 Millionen Dollar hat das britische Verteidigungsministerium von Israel das «Iron Dome»-Raketenabwehrsystem gekauft, wie «Jerusalem Online» berichtet. Mit dieser Massnahme will London die Verteidigung der Falkland-Inseln gegen Argentinien verbessern. Die... Mehr...
SAUDI-ARABIEN IRAN

Ayatollah Ali Khamenei als «neuer Hitler des Nahen Ostens» bezeichnet

27. November 2017
Ein explosives Interview in der «New York Times».

Dass Saudi-Arabien und Iran das politisch-ideologische Heu nicht auf der gleichen Bühne haben, ist bekannt. Dennoch beinhaltet ein am Freitag in der «New York Times» veröffentlichtes Interview eine Verurteilung Irans, die in ihrer Form und Wortwahl zumindest ungewöhnlich... Mehr...
GAZA-GRENZÜBERGANG

Kairo verzögert Rafah-Öffnung nach dem Terroranschlag

27. November 2017
Nach dem verheerenden Anschlag vom Freitag im Sinai hat Kairo die Öffnung des Grenzübergangs Rafah vom Gazastreifen nach Ägypten wegen Sicherheitsbedenken verschoben.

Am Freitag forderte ein Anschlag auf eine Moschee im Nord-Sinai mindestens 305 Todesopfer. Das berichtete die staatliche ägyptische Nachrichtenagentur Mena unter Berufung auf die palästinensische Botschaft in Kairo. Ohne den Anschlag wäre der Übergang während drei Tagen in... Mehr...
POLEN

Transparent «Keine Juden erlaubt» von Hotel entfernt

27. November 2017
Das Haus soll einem Ultra-Nationalisten gehören, der wegen Hassreden in Haft ist.

Die polnische Polizei hat am Eingang eines Hotels ein Transparent mit der skandalösen Aufschrift «Keine Juden, Spekulanten und Verräter erlaubt» entfernt. Dem Vernehmen nach gehört das Haus Dom Polski unweit der Stadt Wroclaw einem Ultra-Nationalisten, der wegen... Mehr...
ISRAEL

Koalitionskrise mit Orthodoxen verhindert

27. November 2017
Ende gut – alles gut?

Am Sonntagabend gab Premierminister Binyamin Netanyahu bekannt, dass die Krise in seiner Koalition wegen des Konflikts mit seinen zwei ultra-religiösen Koalitionspartnern über die Arbeit am Schabbat beendet sei. Zuvor hatte Gesundheitsminister Yaacov Litzman seine Demission eingereicht... Mehr...
JÜDISCHE GEMEINDEZENTREN

Neue Partnerschaft mobilisiert 1,6 Millionen für Projekte bis 2020

27. November 2017
Gemeindezentren in 15 Staaten sind an diesem Programm beteiligt.

Eine neue Partnerschaft zwischen dutzenden von jüdischen Gemeindezentren in 15 Staaten hat einen «Pool» von 1,6 Millionen Dollar für gemeinsame Projekte bis ins Jahr 2020 gegründet. Die Gemeinschaftskasse ist eines der wichtigsten Ergebnisse der vor einigen Wochen... Mehr...
» zurück zur Auswahl