logo
25. August 2017, 17. Jahrgang, Ausgabe 34 Ausgabe: Nr. 34 » 25. August 2017
ZUM TODE VON JERRY LEWIS

Hommage an den Slapstick

Andreas Mink, 25. August 2017
Seine Karriere reichte von der Vaudeville-Ära bis in das Internet-Zeitalter. Jerry Lewis hat in seiner 75-jährigen Laufbahn nicht nur Entertainment-Geschichte geschrieben. Mit seinem Tod endet eine Jahrhundertära.
Jerry Lewis konnte ein Alptraum für Journalisten sein. Bei seinem letzten Interview im Dezember 2016 peinigte er einen Mitarbeiter des «Hollywood Reporter» mit kargen Ja- und Nein-Antworten. Auf die Frage, warum seine Generation von Entertainern auch im hohen Alter weiter so... Mehr...
STANDPUNKT

Wir Juden bleiben in Barcelona

Victor Sorenssen, 25. August 2017
Nach dem schrecklichen Terroranschlag in meiner Stadt vor wenigen Tagen erklärte unser Oberrabbiner, die jüdische Gemeinde in Barcelona sei «zum Untergang verurteilt». Er hat uns geraten, Wohnungen in Israel zu kaufen. Mit allem Respekt vor dem Rabbiner: Hier liegt er... Mehr...

BERN

Kunstwerke oder Beweisstücke?

Anna-Sabine Rieder, 25. August 2017
Im Vorfeld einer Ausstellung über «entartete Kunst» bietet das Kunstmuseum Bern einen Einblick in die Werkstatt Gurlitt, in der zahlreiche Gemälde aus dem Nachlass von Cornelius Gurlitt restauriert werden.
220 Werke aus dem Nachlass von Cornelius Gurlitt werden zurzeit im Kunstmuseum Bern restauriert, bevor sie im November in der grossen Ausstellung «Bestandsaufnahme Gurlitt. Entartete Kunst – Beschlagnahmt und verkauft» der Öffentlichkeit gezeigt werden sollen. Am letzten... Mehr...
MIRIAM GOLDSCHMIDT

Tragödie und Komödie

Valerie Wendenburg, 25. August 2017
Die deutsche Schauspielerin, Regisseurin und Autorin Miriam Goldschmidt ist vergangene Woche mit 70 Jahren in Lörrach verstorben. Dies teilte ihr Ex-Mann, der Schweizer Schauspieler Urs Bihler, mit. Mit ihm zusammen erarbeitete die 1947 in Frankfurt a. M. geborene Goldschmidt das... Mehr...
BASEL

Jüdisches Museum

Valerie Wendenburg, 25. August 2017
Ausstellung Neuland

Anlässlich des 120. Jubiläums des ersten Zionistenkongresses in Basel wurde am ver­gangenen Donnerstag im Jüdischen Museum der Schweiz in Basel die Ausstellung «Neuland. Theodor Herzl in der zeitgenössischen Kunst» des Jüdischen Museums der Schweiz und der... Mehr...
NITZAN NURIEL

Warnung vor dem IS

Jacques Ungar, 25. August 2017
Die radikale Organisation Islamischer Staat (IS) liege zwar beinahe schon in ihren letzten Zügen, doch das Schlimmste seiner Aktionen stehe uns noch bevor. Das sagte IDF-Brigadegeneral Nitzan Nuriel, der ehemalige Leiter des israelischen Terrorabwehrbüros, in einem Interview mit dem... Mehr...
BASEL

Verpflichtung gegenüber Israel

Valerie Wendenburg, 25. August 2017
Aus Anlass des 120-Jahr-Jubiläums des ersten Zionistenkongresses ordneten Schweizer Exponenten den Zionismus von einst bis heute ein.
Im Vorfeld des eigentlichen Jubiläumsdatums zum 120. Jubiläum des ersten Zionistenkongresses sorgte die vom Büro des israelischen Ministerpräsidentin Binyamin Netanyahu angekündigte internationale Konferenz für viel Unruhe und Aufhebens. Der Ankündigung folgte viel... Mehr...
AROSA

Kehrtwende

Valerie Wendenburg, 25. August 2017
Im Fall des Aparthotels Paradies in Arosa, in dem Hinweisschilder speziell für jüdische Gäste für internationales Aufsehen sorgten (vgl. tachles 33/17) hat der Schweizerische Israelitische Gemeinde (SIG) eine bemerkenswerte Kehrtwende vollzogen. Dienstag vergangener Woche, kurz... Mehr...
BERN

EDA hat Nachholbedarf

Gisela Blau, 25. August 2017
Das Schweizer Aussenministerium hat seine Zahlungen für eine palästinensiche NGO gestoppt und verweist auf seine Politik der Null-Toleranz.

Nach jahrelangen Behauptungen, die mit Schweizer Steuergeld grosszügig unterstützten palästinensischen Nichtregierungsorganisationen (NGO) seien weder antiisraelisch noch sympathisierten sie mit Terroristen, hat das Schweizer Aussenministerium (EDA) endlich den Geldfluss für eine... Mehr...
ZUR LAGE IN ISRAEL

Der moralische Kompass fehlt

Stav Shaffir, 25. August 2017
Was ist mit der israelischen Führung geschehen? Was mit der historischen Verantwortung? Was war mit dem Imperativ, unsere Brüder und Schwestern in den USA zu beschützen?
Der Marsch der Neonazis in Charlottesville war eine mörderische Demonstration des Hasses­ gegen... Mehr...

STANDPUNKT

Empfinden Sie keine Scham, Herr Kushner?

Saul Friedländer, 25. August 2017
Warum schreibe ich Ihnen, Herr Kushner, und nicht Ihrem Schwiegervater? Ich befürchte, dass mir die Mittel fehlen, ihn zu ändern und seine geistige Gesundheit wiederherzustellen. Aber ich trage eine schwache Hoffnung, dass meine wenigen Worte hier Sie erreichen und womöglich sogar zum... Mehr...

ISRAEL

Mehrdeutige Feierlichkeiten

Jacques Ungar, 25. August 2017
Zurzeit wird der 50. Jahrestag des Sechstagekriegs von 1967 in Israel begangen – mit ihm wird auch der Beginn des Siedlungsbaus gefeiert, was zu Konflikten führt.
In Israel sind derzeit Feierlichkeiten rund um geschichtsträchtige Jahrestage im Zusammenhang mit dem jüdischen Staat und seiner Gründung an der Tagesordnung. Den meisten von ihnen, wie etwa dem 120. Jahrestag des ersten Zionistenkongresses von 1897 in Basel, haftet ein politischer... Mehr...
AVI GABBAY

Suche nach Partnern

Jacques Ungar, 25. August 2017

Seit seiner Wahl zum neuen Vorsitzenden der Israelischen Arbeitspartei (IAP) fällt Avi Gabbay besonders auf durch seine Suche nach potenziellen Partnern für die Bildung einer Regierungskoalition nach den nächsten Knessetwahlen. Diese stehen zwar noch nicht unbedingt ins... Mehr...
FRANKREICH-ISRAEL

Macron kommt im Frühling

30. August 2017
Der französische Präsident kündigt Israelbesuch an.

Im kommenden Frühling wird der französische Präsident Emmanuel Macron israel und die Region im Bestreben besuchen, den israelisch-französischen Friedensprozess voranzubringen. Das berichteten Nachrichtenagenturen am Dienstag. Macrons Reise wird laut Berichten auch Zwischenhalte... Mehr...
KAIRO

Israels Botschafter wieder am Ort

31. August 2017
Ein Vakuum, das acht Monate dauerte, wurde endlich beendet.


Über acht Monate nachdem er und sein Arbeitsteam Kairo wegen nicht näher spezifizierten Sicherheitsgründen verlassen haben – hinter vorgehaltener Hand sprach man von der Angst vor Anschlägen -, sind am Dienstag Botschafter David Govrin und acht MitarbeiterInnen... Mehr...
USA

Hurrikan «Harvey» ist eine historische Katastrophe für Texas

29. August 2017
An der US-Golfküste im Süden von Texas und Louisiana halten die sintflutartigen Regenfälle infolge des Hurrikans «Harvey» nun schon drei Tage lang an. Auch die jüdische Gemeinde in Houston durchlebt die schlimmste Krise ihrer Geschichte.
Mindestens neun Menschen sind bislang in dem Hurrikan «Harvey» im Süden von Texas und Louisiana umgekommen. Angesichts des historischen Ausmasses der durch den Sturm ausgelösten Regenfälle mutet dies als erstaunlich gering an. Doch «Harvey» wird frühestens... Mehr...
JERUSALEM

Enthüllungen von Lieberman

30. August 2017
Hizbollah bewahrt Waffen in zivilen Wohnheimen auf.

Die schiitische Hizbollahmiliz bewahrt Waffen in den Heimen libanesischer Zivilisten auf, die in der Nähe der Grenze zu Israel leben. Das enthüllte de israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman im Gespräch mit Uno-Generalsekretär Antonio Guterres, wobei der Minister... Mehr...
TRUMP-REGIERUNG

Abgang für Gorka

28. August 2017
Ende letzter Woche musste Sebastian Gorka seinen Posten als Terrorismus-Berater im Weissen Haus aufgeben. Er war als Mitglied einer ultra-nationalistischen Gruppe ins Gerede gekommen.
Sebastian Gorka hatte auch zuletzt keinen Zugang zu Staatsgeheimnissen erhalten. Dennoch war der gebürtige Ungar bis zum Freitag der Terrorismus-Berater von Donald Trump im Weissen Haus. Dann wurde er entlassen. Das die US-Geheimdienste dem 46-Jährigen keine «security... Mehr...
WEISSRUSSLAND

Luxuswohnungen auf Terrain von ehemaligem Friedhof?

29. August 2017
Ein Richter in Weissrussland ebnete den Weg für den Bau eines Appartmenthauses über dem Gebiet von zwei ehemaligen jüdischen Friedhöfen.

In einem unabhängigen Zwischenfall zerstörten zunächst nicht identifizierte Individuen 24 Grabsteine auf einem jüdischen Friedhof in der Ukraine. Eduard Dolinsky, Direktor des ukrainisch-jüdischen Komitees, schrieb, dass der Zwischenfall in der Ukraine auf dem jüdischen... Mehr...
SIEDLUNGSBAU

Bewilligung für rund 3000 Wohneinheiten steht bevor

31. August 2017
Netanyahu will bis zu seiner Rückkehr von der Uno-Vollversammlung warten.

In einigen Wochen, wenn Israels Regierungschef Binyamin Netanyahu von seiner Reise nach Südamerika und an die Uno-Vollversammlung in New York zurückgekehrt sein wird, soll laut Auskunft von Offiziellen in Jerusalem die Bewilligung für den Bau von rund 3000 neuen... Mehr...
TRUMP-REGIERUNG

Skandal um Geschäftspartner von Ivanka Trump

28. August 2017
Moshe Lax war der erste Geschäftspartner von Ivanka Trump. Nun kämpft der Erbe eines Diamanten-Handels mit juristischen Problemen.

Die Geschichte tönt höchst kompliziert, hat jedoch das Potential, den Ruf von Ivanka Trump zu belasten. Seit einem Jahrzehnt sind Moshe Lax und die Präsidententochter Partner von «Ivanka Trump Fine Jewelry», ihrem ersten Unternehmen. Der 43-jährige Erbe eines New... Mehr...
JERUSALEM

Knessetabgeordnete wieder auf dem Tempelberg

30. August 2017
Netanyahu hatte die Besuche im Oktober 2015 verboten.
Mit den Besuchen des rechtsgerichteten Knessetabgeordneten Yehuda Glick (Likud) und dessen parlamentarischen Kollegin Shuli Moalem-Refaeli (Das Jüdische Haus) auf dem Jerusalemer Tempelberg ging am Dienstag eine Periode von fast zwei Jahren zu Ende, in der israelischen Parlamentariern Visiten... Mehr...
TRUMP-REGIERUNG

Demokratin fordert FBI-Ermittlung gegen Carl Icahn

31. August 2017
Die demokratische Senatorin Tammy Duckworth aus Illinois verdächtigt Carl Icahn der krimineller Machenschaften. Der Finanzier soll seinen Posten als Sonderberater von Donald Trump bei der Deregulierung zum eigenen Vorteil benutzt haben.



Im Wahlkampf hat Donald Trump den Finanzier und «Corporate Raider» Carl Icahn als vorbildliche Unternehmer-Figur gepriesen. Nach seinem Wahlsieg ernannte Trump den 81-jährigen Sohn einer jüdischen Familie aus Queens zu seinem «Sonderberater für regulative... Mehr...
ISRAEL

Unzufrieden mit dem Bildungsniveau

29. August 2017
Umfrage des Tel Aviver Levinsky-College für Bildung.

52 Prozent der Israeli sind unzufrieden mit dem Niveau des Unterrichts in der Schulen des Landes, und 68 Prozent haben das Gefühl, dass die Lehrer keine passenden Rollenmodelle für die Kinder seien. Zu diesem Schluss gelangt eine Umfrage von Professor Itzhak Gilat und Dr. Niva Wengrwocz... Mehr...
HURRIKAIN «HARVEY»

Jüdische Sommer-Camps öffnen Tore für Flutopfer

30. August 2017
In Texas laufen die Rettungsmassnahmen für Betroffene von Hurrikan «Harvey» auf Hochtouren. Auch jüdische Organisationen helfen spontan und auf kreative Weise.

Kurz vor Mitternacht in den USA zeichnete sich an der Golfküste von Texas und Louisiana ein Ende der seit Samstag herrschenden, katastrophalen Regengüsse im Zug des Hurrikans «Harvey» ab. Laut Vorhersagen zieht der Sturm nun rasch in Richtung Nordosten und soll am Wochenende... Mehr...
ISRAEL

Liberalere Regeln für «Crypto-Juden»

28. August 2017
Ein staatliches Gremium in Israel will Nichtjuden mit jüdischen Charakteristika einen längeren Aufenthalt im Lande und eine Einbürgerung erleichtern.

Vor zwei Jahren hat das israelische Ministerium für Diaspora-Angelegenheiten ein Experten-Komitee einberufen, um die Haltung des jüdischen Staates zu sogenannten «emerging Jewish communities» festzulegen. Dabei handelt es sich um Menschen mit jüdischen Vorfahren, die den... Mehr...
INDIEN-ISRAEL

Wachsende Waffen-Kooperation der beiden Staaten

30. August 2017
Indiens Marine erhält die ersten, von beiden Ländern zusammen entwickelten Raketen.

Die erste Langstrecken-Boden-Luftrakete (LRSAM), die gemeinsam von Israel und Indien entwickelt wurde, ist an einer Zeremonie in der Stadt Hyderabad der indischen Marine übegeben worden. Das LRSAM- oder Barak-8-Marine-Luftverteidigungssystem ist gemeinsam von der indischen Defense Research and... Mehr...
JERUSALEM

Al-Jazeera-Journalist erhält eine Chance

31. August 2017
Entzug der Presseakkreditierung um sechs Monate aufgeschoben.


In einem in den Räumlichkeiten des staatlichen israelischen Pressebüros GPO in Jerusalem durchgeführten Hearing machte Elias Karam, ein Journalist des Israelbüros des TV-Kanals Al-Jazeera es klar, dass er sich im Gegensatz zu den Behauptungen in einem TV-Interview sich... Mehr...
 JERUSALEM

Rivlin fordert Diskriminierung gegen Israel zu beenden

29. August 2017
Offizieller Israelbesuch des Uno-Generalsekretärs.

Nachdem er seine offizielle Visite in Israel mit dem obligaten Besuch offizieller Gäste in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem bei Jerusalem begonnen hatte, folgte für Uno-Generalsekretär Antonio Guterres am Montag eine Unterredung mit dem israelischen Staatspräsidenten... Mehr...
USA

Jüdische Tagesschulen erhöhen Sicherheit

30. August 2017
Kommende Woche beginnt in den USA das neue Schuljahr. Jüdische Lehranstalten verstärken dafür Sicherheitsmassnahmen. Dazu trägt auch der gewalttätige Aufmarsch von Rechtsextremisten in Charlottesville Anfang August bei.

Mit dem Nationalfeiertag «Labor Day» endet der Sommer in den USA am Montag zumindest offiziell. Jungs und Mädchen an jüdischen Lehranstalten müssen sich für das am Dienstag beginnende Schuljahr auf unbequeme Neuerungen einstellen: Vielerorts in den USA haben... Mehr...
USA

Hurrikan «Harvey» bringt Flut-Katastrophe für Houston

28. August 2017
Biblisch anmutende Güsse im Zug von Hurrikan «Harvey» haben über 120 Zentimeter Regen nach Texas gebracht. Schwer betroffen ist auch die jüdische Gemeinde von Houston.

Am Sonntag vermeldete die Jewish Federation of Houston auf Facebook, Teile der Gemeinde seien massiv von dem Hurrikan «Harvey» betroffen, der seit Freitag schwere Böen und katastrophale Regengüsse in den Südwesten von Texas bringt (Link). Allein in Houston gab es bis... Mehr...
UNGARN

Holocaustdenkmal schwer beschädigt

30. August 2017
Regierungssprecher verurteilt die Tat «schwerstens».

Im ungarischen Ort Balf westlich von Bundapest ist ein Denkmal für jüdische Zwangsarbeiter, die später ermordet worden sind, schwer beschädigt worden. Mindestens drei Platten aus Marmor – sie symbolisierten jüdische Grabsteine – sind dabei zerstört worden.... Mehr...
BELGIEN

Strafbefreiung für Holocaustüberlebende

31. August 2017
Finanzministerium hat Nachsehen mit dutzenden von Überlebenden, die nicht über Pensionen berichteten.


Das belgische Finanzministerium hat dutzende holländischer Holocaustüberlebende von Strafen befreit, die möglicherweise fällig gewesen wären, weil die betreffenden Personen keinen Bericht erstattet haben über spezielle Pensionen, die sie von Holland erhalten... Mehr...
ISRAEL-USA

Vor neuem Treffen Netanyahu-Trump?

29. August 2017
Eine Spekulation von «Israel Hajom»

Von der Möglichkeit eines Treffens zwischen US-Präsident Trump und dem israelischen Premier Netanyahu am 17. September in New Jersey berichtete am Sonntag die Netanyahu nahestehende Gratiszeitung «Israel Hajom». Das bis jetzt von keinem anderen Medium oder gar von offizieller... Mehr...
ISRAEL

Warnung von Herzl Halevi

30. August 2017
Militärischer Abwehrchef: «Griff der Hizbollah um Libanon immer enger».

Generalmajor Herzl Halevi, der Chef der militärischen Abwehr Israels, warnt davor, dass die Hizbollahmiliz ihren Griff um Libanon stets enger gestalten würde. Laut Halevi gebe es ernsthafte und lange andauernde Verletzungen von Resolution 1701 des Uno-Sicherheitsrats durch die von Teheran... Mehr...
USA-POLITIK

Trump begnadigt den «härtesten Sheriff Amerikas» 

28. August 2017
Seine Wildwest-Methoden haben Sheriff Joe Arpaio zum bekanntesten Gesetzeshüter Amerikas gemacht. Der ehemalige Drogenfahnder ist ein genialer Selbstvermarkter und wurde Vorbild für Donald Trump. Seine Amtsgeschäfte in Arizona hat Arpaio darüber sträflich vernachlässigt.

Am Freitag hat Präsident Donald Trump den Ende Juli wegen Amtsmissbrauchs und krimineller Missachtung der Justiz verurteilten Sheriff Joe Arpaio begnadigt. Der Fall ging auf das Jahr 2013 zurück. Arpaio war nachgewiesen worden, dass er seine Amtspflichten in Arizona vernachlässigt und... Mehr...
» zurück zur Auswahl