logo
3. November 2017, 17. Jahrgang, Ausgabe 44 Ausgabe: Nr. 44 » 3. November 2017
INTERVIEW

Ein Dachverband für 
alle Juden?

Yves Kugelmann, 3. November 2017
Der Präsident des Schweizerischen Israelischen Gemeindebunds, Herbert Winter, im Gespräch mit tachles, über die Ausrichtung seines Verbands, über politische Arbeit und die laufende Debatte um Sicherheit.
tachles: An der Delegiertenversammlung (DV) im Mai wünschten Sie, dass ein Dachverband alle jüdischen Menschen in der Schweiz vertreten würde. Haben Sie den Worten auch programmatische Taten folgen lassen?
Herbert Winter: Ich wäre froh, es würde umgesetzt, und zwar... Mehr...
GAL GADOT

Ausgestiegen

3. November 2017
Hollywood-Star Gal Gadot hat ihre Teilnahme am Dinner des Jüdischen Nationalfonds Keren Kayemeth Leisrael (KKL) vom letzten Sonntag in den USA abgesagt.
Bei dieser Gelegenheit hätte die Filmschauspielerin Bret Ratner, einem der erfolgreichsten Filmemacher von Hollywood, 
die KKL-Auszeichnung «Tree of Life» überreichen sollen. Über die Gründe für Gadots Absage gehen die Spekulationen auseinander. Sowohl Ratners... Mehr...

BERN

Ausstellung Gurlitt eröffnet

3. November 2017
Das Kunstmuseum Bern hat gestern Donnerstag die Ausstellung «Bestandsaufnahme Gurlitt. ‹Entartete Kunst› – Beschlagnahmt und verkauft» eröffnet.
Zeitgleich wurde der Film «Gurlitts Schatten» von Stefan Zucker, der anhand der Ermittlungsakten im Fall Gurlitt minutiös dessen Welt nachzeichnet, im Kunstmuseum Bern zum ersten Mal der Öffentlichkeit gezeigt. In der Schau werden erstmalig 160 Werke gezeigt, von denen die... Mehr...

LONDON

100 Jahre Balfour-Erklärung

3. November 2017
Zwei grundlegend unterschiedliche Positionen bezogen dieser Tage zwei britische Prominente hinsichtlich der Balfour-Erklärung, die am 2. November ihren 100. Geburtstag feierte.
Im Vorfeld eines gemeinsamen britisch-israelischen Dinners aus diesem Anlass in Anwesenheit des israelischen Premiers Binyamin Netanyahu erklärte der für seine propalästinensische Haltung be-
kannte britische Labourführer Jeremy Corbyn (l.), dass er nicht teilnehmen und... Mehr...
ZUR LAGE

Das Haus an der Balfourstrasse

Dan Margalit, 3. November 2017
Die Annahme der Unschuld ist so lange das Privileg einer jeden Person, die eines Verbrechens verdächtig oder beschuldigt wird, bis 
ein endgültiges Urteil gefällt worden ist. Es 
ist auch das Privileg 
von Premierminister Binyamin Netanyahu, doch bedarf es einiger Aktualisierungen.

Manchmal wird die Öffentlichkeit mit einem Verdächtigten konfrontiert, der seine Vergehen vor laufenden Polizeikameras rekonstruiert und seine Taten in seinen eigenen Worten schildert. Zu diesem Zeitpunkt gilt er immer noch als unschuldig. Vor Gericht wird er sagen, dass die Polizei ihn... Mehr...
BERN

Verflüssigte Reflexionen

3. November 2017
Anne-Marie Loeb-Haymann (1916–1999) und Victor Loeb (1910–1974) haben zu ihren Lebzeiten eine beachtliche Kunstsammlung aufgebaut.
Angeregt von Ausstellungen in der Kunsthalle Bern und in engem Austausch mit dem Kunsthalle-Direktor Harald Szeemann erwarben sie zwischen 1964 und 1974 vor allem zeitgenössische Werke. Mehr als 350 Werke sammelten sich an – darunter Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen und... Mehr...
BERN

Mehr Platz für Fahrende

3. November 2017
Anders als oft angenommen, sind fahrende Roma in der Schweiz nicht nur auf Durchreise, sondern verfügen über feste Kunden in der Schweiz. Für ihren Aufenthalt hier brauchen sie dringend mehr Standplätze.

Die weit verbreitete Annahme, dass ausländische Fahrende nur auf Durchreise in der Schweiz Halt machen, lässt sich gemäss Angela Mattli von der Gesellschaft für bedrohte Völker nicht bestätigen. Vielmehr würden die meisten Fahrenden in der Schweiz über einen... Mehr...
SCARLETT JOHANNSON

Tragödie der Familie

3. November 2017
Scarlett Johansson erfuhr von der Tragödie ihrer eigenen Familie im Holocaust erst durch eine TV-Show.
Sie war von Emotionen überwältigt und weinte, obwohl sie sich offenbar vorgenommen hatte, dies nicht zu tun. Die US-amerikanische Schauspielerin wurde als 14-Jährige mit ihrem Part in der Verfilmung des Romans «Der Pferdeflüsterer» mit Robert Redford bekannt und... Mehr...
ISRAEL

Eine Strasse zu Grüningers Ehren in Israel

Jacques Ungar
, 3. November 2017
Bundesrat Johannes Schneider-Amman weihte in Israel die neue Paul-Grüninger-Strasse ein und würdigte das Wirken des St. Galler Polizeikommandanten.
Im Rahmen einer bescheidenen, aber bewegenden und nachdenklich stimmenden Zeremonie wurde am Montag eine Strasse in Rischon Lezion auf den Namen von Paul Grüninger eingeweiht. Beim Ausbruch des Zweiten Weltkriegs war Hauptmann Grüninger Polizeikommandant im St. Gallischen und zeichnete als... Mehr...
CHARLES AZNAVOUR

Wallenberg-Preis

3. November 2017
Vor vollen Rängen bewies der französische Chansonnier Charles Aznavour am Wochenende in Tel Aviv, dass er trotz seiner über 90 Lebensjahre kaum etwas von seiner Anziehungskraft verloren hat.
Im Rahmen seiner Welt-Tournee «One Night Only» liess er vor einem dankbaren Publikum zahllose seiner in Jahrzehnten zum eisernen Bestandteil der Welt des Chansons gewordenen Titel erklingen – Titel, die auch dann noch den Äther beleben werden, wenn der aus Armenien stammende... Mehr...
BERN

Null Toleranz

3. November 2017
Die SVP Schweiz hat einen neuen Forderungskatalog mit dem Titel «Null Toleranz gegenüber dem radikalen Islam» verabschiedet und damit den Umgang mit dem Islam zu Wahlkampfthema 2019 lanciert.

In dem Katalog werden Forderungen zum Umgang mit Muslimen verabschiedet. Verlangt werden sowohl eine grössere Anpassung als auch mehr Repression. Nach Ansicht der SVP soll künftig Halal-Fleisch in öffentlichen Einrichtungen in der Schweiz verboten werden. Dort soll zudem ein... Mehr...
STANDPUNKT

Populismus auf Abwegen

Regula Heusser-Markun, 3. November 2017
Das Volk ist die grosse Unbekannte im politischen Spiel. Das zeigte der Schock nach dem Brexit ebenso wie das böse Erwachen nach der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten einer sich als liberal verstehenden Grossmacht.

Das Volk, so wurde klar, wird immer wieder von den Spezialisten der Volksbeobachtung, den Demoskopen, falsch eingeschätzt.  
Sind Populisten am Werk, werben sie um «das Volk», das andere Politiker oder Parteien angeblich vergessen oder vor dem sie Angst haben. Im... Mehr...
ISRAEL

Rache, Einheit oder innerisraelische Querelen?

Jacques Ungar
, 3. November 2017
Acht Terroristen des Islamischen Jihad und der Hamas kamen ums Leben, als die IDF Anfang der Woche einen Offensivtunnel zerstörte – ein innenpolitischer Disput folgte prompt.
Offenbar gibt es im israelischen Alltag kein Geschehen, keine Bemerkung oder Entwicklung, die von gewissen Politikern nicht für eigene ideologische Ziele missbraucht werden könnte. Das jüngste Beispiel für diese fragwürdige Praxis lieferte Bildungsminister Naftali Bennett... Mehr...
UNGARN 1945

Ein Film bricht ein Tabu

Cnaan Liphshiz
, 3. November 2017
Der Film «1945» spricht Mord und Verrat an den ungarischen Juden und das eiserne Schweigen der Bevölkerung nach dem Zweiten Weltkrieg an.
Es war nach der Niederlage von Nazi-Deutschland. Zwei orthodoxe Juden entstiegen an einer Station auf dem Land im sowjetisch besetzten Ungarn dem Zug und begannen nach dem Entladen eines schweren Koffers schweigend ihren stundenlangen Marsch in ein benachbartes Dorf.
Den Zweck ihrer Reise... Mehr...
LUZERN

Ein Meilenstein gegen Antisemitismus

Simon Erlanger, 3. November 2017
Jubiläums-Tagung am Institut für Jüdisch-Christliche Forschung der Universität Luzern zur «Dringlichkeitskonferenz gegen Antisemitismus»
Vor 70 Jahren fand im Urner Kurort Seelisberg die «Dringlichkeitskonferenz gegen Antisemitismus» statt. Zwei Jahre nach Ende der Schoah sollte der 1800 Jahre alten christlichen Judenfeindschaft ein Ende gemacht werden. Mit den zehn Seelisberger Thesen seien die Beziehungen zwischen Juden... Mehr...
JERUSALEM

Besuch vom Staatspräsidenten

3. November 2017
Die Freunde der Hand-in-Hand-Schule haben Besuch vom israelischen Staatspräsidenten Reuven Rivlin erhalten.
Zu diesem Anlass waren mit der Direktorin Sevim Araz und dem Israel-Palästina-Programm-Manager Stefan Rothschild auch Vertreter der Schweizer Dear Foundation anwesend. Die 2007 mit grosser Schweizer Präsenz eröffnete Hand-in-Hand-Schule für bilinguale Erziehung in Jerusalem ist... Mehr...
MENAHEM PRESSLER

Grosser Pianist

3. November 2017
Der 93-jährige Pianist Menahem Pressler hat sich als Gründungsmitglied und Pianist des Beaux Arts Trio im Laufe seiner Karriere einen Platz unter den schillerndsten und herausragenden Musikern unserer Zeit gesichert.
Als Max Pressler 1923 in Magdeburg geboren, musste er nach der Machtübernahme der Nazis 1933 das Gymnasium verlassen und floh schliesslich 1939 mit seiner Familie über Triest nach Palästina. Seine Grosseltern wurden von den Nazis ermordet. 1940 änderte er seinen Namen in Menachem... Mehr...

STANDPUNKT

Superkombi für Österreich?

Charles E. Ritterband, 3. November 2017
Kurz hat sein auf den Wahlplakaten verkündetes Versprechen gehalten: Es bewegt sich was. Aber was? Das fragt sich hier jeder.

Manchmal – das erleichtert uns Kommentatoren mitunter die Arbeit– produziert 
der Zufall die besten Pointen. So auch hier, gleich um die Ecke von meiner Wohnung, an der Taubstummengasse in Wien: Hing 
da noch bis vor kurzem ein türkisfarbenes Riesenplakat mit der Aufschrift... Mehr...
22 JAHRE SEIT RABIN-MORD

Entpolitisierte Gedenkfeier nicht nach jedermanns Geschmack

6. November 2017
Fast 90’000 Israeli versammelten sich auf dem Tel Aviver Rabin-Platz.

Mit fast 90’000 Anwesenden wurden die Erwartungen der Organisatoren der Rabin-Gedenkfeier vom Samstagabend auf dem Tel Aviver Rabin-Platz zwar weit übertroffen, doch ganz ungetrübt war die Stimmung doch nicht. Vor allem von der linken Seite des politischen Spektrums wurde... Mehr...
JERUSALEM

Will Israel die Gebeine eines Rabbiners ins Land bringen?

7. November 2017
Aussenministerium soll Ukraine ersucht haben, die sterblichen Überreste von Rabbi Nachman nach Israel zu bringen.

Israel hat laut einem Bericht des Armeeradios in Geheimbemühungen versucht, die sterblichen Überreste von Rabbi Nachman aus Uman, einem 1810 verstorbenen, hoch verehrten Rabbiner nach Israel zu bringen. Dem Bericht zufolge hat die Ukraine aber dem Ersuchen des Jerusalemer... Mehr...
ARGENTINIEN

Solidaritätsgeste von Präsident Macri für Opfer vom 31. Oktober

8. November 2017
Tribut für die acht Terrortoten von Manhattan.

Der argentinische Präsident Mauricio Macri zollte zusammen mit dem New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio seinen Tribut für die Opfer des Terrorangriffs vom 31. Oktober in Manhattan. Fünf der acht ermordeten Menschen stammten aus der argentinischen Stadt Rosario in der Provinz... Mehr...
USA-KULTUR

Tzipora Jochsberger verstorben

9. November 2017
Im Alter von 96 Jahren ist jüngst in Jerusalem die Musikerin und Musikwissenschaftlerin Tzipora Jochsberger verstorben. Aus Nazi-Deutschland entkommen, hat sie historische Verdienste für das kulturelle Leben Israels und der USA erworben.

Wie erst am gestrigen Mittwoch von der «New York Times» vermeldet, ist am 29. Oktober in Jerusalem Tzipora Jochsberger verstorben. Im fränkischen Leutershausen geboren, wurde sie nicht zuletzt als Gründungsdirektorin der «Hebrew Arts School for Music and Dance» in... Mehr...
USA-DIPLOMATIE

Trump ernennt jüdische Unterstützerin zur Botschafterin

6. November 2017
Robin Bernstein ist mit Donald Trump seit Jahren geschäftlich verbunden. Im Wahlkampf hat die Versicherungs-Maklerin aus Florida Geld für ihn gesammelt. Nun revanchiert sich Trump mit der Verleihung des Botschafter-Titels an der Dominikanischen Republik.

Auch in den schwersten Stunden der Wahlkampagne hielten Robin und Richard Bernstein unerschütterlich zu Donald Trump. Das Unternehmer-Paar aus Florida ist seit vielen Jahren mit Trump und seiner Familie befreundet. Dazu kommen geschäftliche Verbindungen. Die Bernsteins gehörten zu den... Mehr...
RIAD

Ballistische Rakete aus dem Jemen

6. November 2017
Von Iran unterstützte Houthi-Rebellen erklären sich für Rakete verantwortlich.

 Eine von Houthi-Rebellen im Jemen gegen die saudische Hauptstadt Riad abgefeuerte ballistische Rakete ist am Samstag von der Luftabwehr des Wüstenkönigreichs abgefangen worden. Laut dem staatlichen TV-Sender «Al-Ekhbaryia» wurde die Rakete nördlich des... Mehr...
USA-ENTERTAINMENT

Larry David irritiert mit Holocaust-Witzen

7. November 2017

Ein Auftritt von Larry David bei «Saturday Night Live» sorgt für anhaltende Aufregung. Der Comedian hatte die Welle von Missbrauchs-Affären zum Anlass für Scherze über «Dating» in Konzentrations-Lagern genommen.

In der Nacht zum Sonntag war Larry David Stargast bei «Saturday Night Live». Er war 1984-85 Gag-Schreiber bei der Show gewesen und hatte während des letzten Wahlkampfes als Bernie Sanders für Begeisterung gesorgt.
Doch mit seinem Monolog zu Show-Beginn löst David... Mehr...
TEL AVIV

Wachsender Druck auf TV-Promi

9. November 2017
Vorwurf gegen Alex Gilady wegen sittenwidrigen Verhaltens.
Die an Intensität und Aggressivität stets zunehmenden Angriffe auf seine Person veranlassten am Mittwoch die israelische TV-Persönlichkeit Alex Gilady, sich in all seinen Ämtern so lange zu suspendieren, bis, wie er in einer Verlautbarung schreibt, seine Unschuld beweisen sei.... Mehr...

GEDANKEN ZU SAAD HARIRIS RÜCKTRITT

Drängt Riad Israel in einen Krieg mit der Hizbollah und Iran?

6. November 2017
Auszüge aus einem Text von Daniel B. Shapiro, dem ehemaligen US-Botschafter in Israel (Haaretz)

(....) Hariri wusste schon lange, dass er als Premierminister von Libanon auf geborgter Zeit lebt. Ein Wink der Hizbollah zu jedem beliebigen Moment würde reichen und das Schicksal seines 2005 (wahrscheinlich durch einen kombinierten syrischen-Hizbollah-Komplott) ermordeten Vaters zu seinem... Mehr...
WASHINGTON

«Ohne Reformen des Uno-Menschenrechtsrates sind wir draussen»

7. November 2017
Klare Worte der amerikanischen UN-Botschafterin Nikki Haley.
Die USA seien bereit, sich vom UN-Menschenrechtsrat zurückzuziehen, wenn dieser keine Reformen in die Tat umsetze. Das erklärte die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley vor der alljährlich stattfindenden Washingtoner Konferenz des Israel American Council. Zu den von den USA... Mehr...
EILAT

Neuer Flughafen vor der Vollendung

8. November 2017
Im Endstadium dürfte er jährlich von rund zwei Millionen Passagieren benutzt werden.

Der Bau des neuen Internationalen Flughafens Ilan & Assaf Ramon 19 Kilometer nördlich der Touristenstadt Eilat am Roten Meer ist in seinem letzten Stadium. Die neue Einrichtung wird planmässig im April 2018 ihren Betrieb aufnehmen. Das 485-Millionen-Dollar-Projekt wird letztlich mit... Mehr...
USA

Weiche Landung für Gorka

9. November 2017
Sebastian Gorka war mit einiger Sicherheit Mitglied einer faschistischen Organisation in Ungarn. Dies hindert «Fox News» nicht daran, ihn als Kommentator anzustellen.

Wie zuerst von der linksliberalen Plattform «Media Matters» vermeldet, hat FoxNews den ehemaligen Trump-Berater Sebastian Gorka als Experten für nationale Sicherheit angestellt. Gorka hatte das Weisse Haus im August nach dem Abgang seines Mentors Steve Bannon verlassen müssen... Mehr...
NEW YORK

«Antisemitische Zwischenfälle beginnen schon im Kindergarten»

6. November 2017
Beobachtungen der Anti-Defamation League (ADL).

Die Zahl der antisemitischen Zwischenfälle hat sich dieses Jahr im New York State gegenüber der gleichen Periode von 2016 fast verdoppelt, betont die Anti-Defamation League (ADL) in einem soeben veröffentlichten Bericht. Aktionen des Schikanierens und des Vandalismus würden dabei... Mehr...
USA-KULTUR

Bilder einer verschwindenden Welt

7. November 2017
Zwei New Yorker dokumentieren jüdisches Leben an der Lower East Side Manhattans in einem neuen Buch.

«Überbleibsel» nennen die Fotografen Janet Russek und David Scheinbaum das Thema ihrer Dokumentation über jüdisches Leben an der Lower East Side. Das Paar lebt in Brooklyn und Santa Fe und hat die Szenerie im Südosten Manhattans seit der Jahrtausendwende dokumentiert.... Mehr...
MAROKKO

Erster Spionagesatellit lanciert

9. November 2017
Der zweite Himmelskärper soll schon 2018 auf seine Umlaufbahn geschickt werden.

Marokko hat am Mittwoch seinen ersten Beobachtungssatelliten lanciert. Er dient militärischen Aktivitäten, Überwachung der Grenzen und Küstenlinien, sowie der Kontrolle der Desertifikation (Vordringen der Wüste) in der Region. Der Satellit «Mohammed VI-A» wurde... Mehr...
TEXAS-SCHIESSEREI

Netanyahu erklärt sich solidarisch

6. November 2017
Die «Brutalität» des Feuerüberfalls auf Kirchenbesucher sei zutiefst erschreckend, so Netanyahu.

Der israelische Regierungschef Binyamin Netanyahu erklärte seine Solidarität mit den mindestens 26 Toten und Hinterbliebenen des Feuerüberfalls vom Sonntag auf eine Baptistenkirche in Süd-Texas. Die Brutalität des Geschehens hätte ihn zutiefst erschreckt, betonte der... Mehr...
PALÄSTINENSERPRÄSIDENT AUF REISEN

Mahmoud Abbas begibt sich unerwartet nach Saudi-Arabien

7. November 2017
Zuvor Treffen in Sharmel-Sheikh mit dem ägyptischen Präsidenten.

In einer vorgängig nicht angekündigten Reise begab sich Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas am Montag nach Saudi-Arabien, wo Treffen mit König Salman und Kronprinz Moahmmed bin Salman vorgesehen waren. Abbas reiste dem Vernehmen nach via Sharm el-Sheikh, wo er vor seinem... Mehr...
U-BOOT-SKANDAL

Das Geheimnis ist gelüftet

8. November 2017
Anwalt Isaac Molho von der Polizei verhört.
Nach einigen Tagen des Katz- und Mausspiels mit den israelischen Gerichten lüftete sich das Geheimnis am frühen Dienstagmorgen. Der Anwalt Isaac Molho, der Premierminister Netanyahu seit 1996 schon in zahlreichen Verhandlungsrunden mit Palästinensern, Amerikanern und Ägyptern... Mehr...
USA

Silver sieht Silberstreif für die Demokraten

9. November 2017
Nach Erfolgen bei lokalen und gliedstaatlichen Wahlen am Dienstag erkennt Nate Silver «fundamentale Trends zugunsten der Demokraten» für die Kongresswahlen in einem Jahr.

«Die Demokraten hatten eine wirklich gute Nacht am Dienstag.» Mit dieser Feststellung beginnt der bekannte Demoskop Nate Silver eine aufschlussreiche Nachlese zu den lokalen und gliedstaatlichen Wahlgängen in den USA vor zwei Tagen (Link). Neben ihren überraschend starken... Mehr...
FLORIDA

Bombendrohung «killt» Balfour-Anlass

6. November 2017
Jüdisches Museum von Florida sagt Anlass zum 100. Jahrestag der berühmten Deklaration ab.

Eine Bombendrohung führte zur Absage eines Anlasses im Jüdischen Museum von Florida zum 100. Jahrestags der Balfour-Deklaration. Sicherheitsbeamte verhafteten Oscar Aguayo, einen 21jährigen Collegestudenten, der dem Vernehmen nach im Vorfeld des Anlasses die Drohung verbreitet hatte.... Mehr...
USA-POLITIK

Zitterpartie in Virginia

7. November 2017
Heute Dienstag entscheiden Wähler in Virginia über ihren nächsten Gouverneur. Ob die Demokraten den wichtigen Sitz verteidigen können, ist offen.

Die Umfragen sehen denkbar knapp aus und sprechen für einen haarscharfen Sieg des Demokraten Ralph Northam über den Republikaner Ed Gillespie bei den Gouverneurs-Wahlen in Virginia. Dass der bisherige «Lieutenant Governor» (ein gewähltes Amt, das einem stellvertretenden... Mehr...
ISRAEL-PALÄSTINENSER

Sicherheitskooperation wie gehabt

9. November 2017
Überraschende Bestätigung des PA-Polizeichefs.

Schon vor zwei Wochen hat die Palästinensische Behörde (PA) die Sicherheitskoordination mit Israel wieder voll hergestellt. Das erklärte am Mittwoch PA-Polizeichef Hazem Atallah, «Jeder koordiniert wieder», meinte er auf eine Frage an einem von der Foreign Press... Mehr...
PARTEI NATIONAL ORIENTIERTER SCHWEIZER

Unerwartete Attacke

6. November 2017
Die rechtsextreme PNOS will an den kommenden Wahlen im Kanton Bern teilnehmen. Ihr «Parteitag» im solothurnischen Bellach erhielt auch die Beachtung politischer Gegner.

Rund 110 Personen sollen am Samstagabend anwesend gewesen sein am Parteitag der Partei National Orientierter Schweizer (PNOS). Angekündigt war dieser in der Berner Region «Oberaargau», doch die Rechtsextremen versammelten sich in einem Restaurant in Bellach, Kanton Solothurn. Mehr...
MONTENEGRO

Ein kleines Land bekommt einen Rabbiner

6. November 2017
Nächstes Jahr soll der Grundstein für eine Synagoge gelegt werden.

Der kleine Balkanstaat Montenegro hat zum ersten Mal seit vielen Jahrzehnten wieder einen residierenden Rabbiner. Ari Edelkopf, ein in Los Angeles geborener Chabad-Rabbiner, hat sich vor einigen Wochen zusammen mit seiner Frau Chana und sieben Kindern in der Hauptstadt Podgorica niedergelassen. Er... Mehr...
ISRAEL

Umfrage des Israel-Demokratie-Instituts

8. November 2017
Kein Wahlrecht für Araber, die Israel nicht als Nationalheim des jüdischen Volkes sehen.

58 Prozent der jüdischen Israeli sind der Ansicht, dass israelischen Arabern, die nicht bereit sind, Israel als das Nationalheim des jüdischen Volkes anzuerkennen, das Wahlrecht abzuerkennen sei. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage des in Jerusalem domizilierten... Mehr...
REGIERUNG-KKL

Frontalkonfrontation zweier Riesen nicht mehr ausgeschlossen

9. November 2017
Wieviele Milliarden wird der Keren Kayemeth zahlen?

Hängt der Haussegen zwischen der israelischen Regierung und dem nationalen Aufforster und Bodenentwickler Keren Kayemeth Leisrael (KKL) schief? Zumindest diese Woche machte es den Anschein als ob die Regierung und der KKL sich auf dem Weg zu einer Frontalkonfrontation befanden. Stein des... Mehr...
JERUSALEM

Und wieder dreht sich das Gerüchtekarrusell

6. November 2017
U-Bootskandal: Bibi-Vertraute wurden verhört.

Das Gerüchtekarussell rund um Premierminister Netanyahu und die ihm nahestehenden Person kommt offenbar nicht zur Ruhe. So wurden am Sonntag Netanyahus Anwalt und enger Vertrauter David Shimron und eine weitere Person, die zum engeren Kreis sowohl von Netanyahu als auch von Shimron gehören... Mehr...
ISRAEL-AUSTRALIEN

Rüstungsfabrik «Rafael» eröffnet Zweigstelle in Melbourne

7. November 2017
Australien scheint mit Aufträgen in Milliardenhöhe zu winken.

In den nächsten Jahren plant Australien offenbar Rüstungskäufe in Milliardenhöhe in Israel zu tätigen. Vielleicht wird der fünfte Kontinent sogar als erstes Land das in Israel entwickelte Raketenabwehrsystem «Iron Dome» der Rüstungsfirma Rafael Advanced... Mehr...
USA

Überraschend starker Erfolg der Demokraten in Virginia

8. November 2017
Entgegen der Umfragen konnte der Demokrat Ralph Northam am gestrigen Dienstag die Gouverneurs-Wahlen Virginia klar gewinnen. Die Linksliberalen dürften daraus Hoffnung ziehen. Aber der Rechtspopulismus von Donald Trump ist damit noch längst nicht geschlagen.

Mit 54 zu 45 Prozent hat der Demokrat Ralph Northam gestern Abend in Virginia überraschend klar die Gouverneurswahlen in Virginia gegen den Republikaner Ed Gillespie gewonnen. Letzte Umfragen hatten dem Arzt und Militärveteranen nur einen Vorsprung von etwa drei Prozent gegeben. Damit... Mehr...
FINANZEN-INTERNATIONAL

«Paradise Papers» exponieren Trump-Minister

6. November 2017
Der massive Leak zu Steueroasen enthüllt auch die finanziellen Machenschaften von einflussreichen Männern rund um Donald Trump. Zudem kommen weitere Kontakte zwischen der Umgebung des US-Präsidenten und dem Kreml an den Tag.
Eine Allianz von 100 Medien-Plattformen rund um das «International Consortium of Investigative Journalists» (ICIJ) hat am gestrigen Sonntag mit den «Paradise Papers» einen massiven Daten-Leak zu Steueroasen und deren Nutzniesser in aller Welt publiziert. Dabei schenkt die... Mehr...

VITEBSK

Erste Synagoge seit über 100 Jahren

6. November 2017
Jüdische Renaissance in der weissrussischen Geburtsstadt von Marc Chagall.

Zum ersten Mal seit über 100 Jahren ist in Vitebsk, der weissrussischen Geburtsstadt des weltbekannte Malers Marc Chagall wieder eine Synagoge eingeweiht worden. Die jüdische Gemeinde des knapp 200 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Minsk gelegenen Vitebsk feierte die Einweihung der... Mehr...
USA-ENTERTAINMENT

Mit Mossad-Veteranen gegen Missbrauchs-Opfer

7. November 2017
Harvey Weinstein soll eine «Armee von Spionen» auf neugierige Journalisten und Frauen angesetzt haben, die er missbraucht oder gedemütigt hatte. Dies berichtet der «New Yorker».

Das Drama um sexuelle Attacken auf Frauen in den Medien und der Unterhaltungsbranche erreichte am gestrigen Abend eine neue Dimension. Laut dem «New Yorker» hat der Filmproduzent Harvey Weinstein bereits im Herbst 2016 eine «Armee von Spionen» angeheuert, um Berichten... Mehr...
ISRAEL

Bewegungen in den Reihen von ElAl

9. November 2017
CEO-Chef David Maimon geht.

David Maimon, seit vier Jahren CEO der ElAl Israel Airlines Ltd., hat diese Woche seinen Rücktritt bekanntgegeben. Maimon, der alles in allem 12 Jahre bei der nationalen israelischen Fluglinie gearbeitet hat, wird den Posten des CEO allerdings so lange weiter versehen, bis der Vorstand einen... Mehr...
» zurück zur Auswahl