logo
USA-WAHLKAMPF

Adelson bricht mit Bannon

14. November 2017
Die Missbrauchs-Affäre um den Senatskandidaten Roy Moore zieht immer weitere Kreise.
Ehepaar Adelson mit Steven Bannon (links).

Sheldon Adelson und seine Familie haben Montagnacht durch eine Erklärung Schlagzeilen gemacht, in der sie sich klar von Steve Bannon distanzieren (https://www.politico.com/story/2017/11/13/adelson-bannon-republicans-midterms-244866?lo=ap_a1). Der ex-Berater Trumps hatte Adelson am Sonntag an einem Dinner der «Zionist Organization of America » gelobt und damit als Verbündeten in Bannons Kampf gegen das republikanische Establishment erscheinen lassen. Doch nun sagte ein Sprecher, die Adelsons würden Bannons Anstrengungen nicht unterstützen und stattdessen voll hinter dem republikanischen Mehrheitsführer Mitch McConnell stehen. Die Erklärung steht in Zusammenhang mit der explosiven Debatte über den republikanischen Senatskandidaten Roy Moore in Alabama. Bannon unterstützt den Fundamentalisten, der nun durch sexuelle Missbrauchs-Vorwürfe schwer unter Druck kommt. McConnell hat Moore deshalb am Montag zur Aufgabe seiner Kandidatur aufgefordert (https://www.washingtonpost.com/politics/mcconnell-calls-on-roy-moore-to-end-senate-campaign-following-accusations-of-sexual-misconduct/2017/11/13/1ca48d56-c890-11e7-aa96-54417592cf72_story.html). AM

 

 

 





» zurück zur Auswahl