logo
JERUSALEM-WIEN

Netanyahu gratuliert Kurz

17. Oktober 2017
Der designierte Kanzler nimmt Einladung nach Israel an.

In einem Telefongespräch am Montagabend sprach Premierminister Binyamin Netanyahu mit dem designierten österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz und gratulierte ihm zu seinem Wahlsieg. Österreich habe in den letzten Jahren, so fügte Netanyahu hinzu, viel getan für die... Mehr...
ISRAEL-SYRIEN

IAF-Angriff tief in Syrien

17. Oktober 2017
Angriff auf eine Luftabwehrbasis unweit von Damaskus.
Zu einer potentiellen Eskalation in den Spannungen zwischen Syrien und Israel kam es am Montag im libanesischen Luftraum, als die israelische Armee eine syrische Luftabwehrbatterie rund 80 Kilometer östlich von Damaskus angriff und zerstörte, nachdem diese eine gegen israelische Flugzeuge... Mehr...
IRLAND

Die jüdische Bevölkerung wächst

16. Oktober 2017
Zunahme zwischen 2011 und 2016 fast 30 Prozent.

Nach einem sich über mehrere Jahrzehnte hinweg erstreckenden Rückgang wuchs die jüdische Bevölkerung Irlands laut einem Bericht der «Irish Times» zwischen der vorletzten Volkszählung von 2011 und der letzten von 2016 um 28,9 Prozent auf 2557 Personen. Mit 1539... Mehr...
PARIS

Unesco wählt jüdische Generaldirektorin

16. Oktober 2017
Kann die französische ex-Ministerin das Ruder der Organisation herumwerfen?
Am Freitag hat der Aufsichtsrat der UNESCO mit knapper Mehrheit Audrey Azoulay zur neuen Direktorin der Weltorganisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur ernannt. Die Wahl der französisch-jüdischen ex-Ministerin für Kultur und Tochter von André Azoulay, einem... Mehr...
RECIFE

Restaurant entschuldigt sich für anti-israelische Sticker

16. Oktober 2017
Zwei Partner mit grundverschiedenen Ansichten.

«Papaya Verde», ein arabisches Restaurant in der brasilianischen Stadt Recife, entschuldigte sich für das Anbringen anti-israelischer Symbole an seiner Frontscheibe. Vorangegangen war eine massive, von jüdischer Seite angeführte Boykottkampagne in sozialen Medien. Einer... Mehr...
HAMAS-FATAH

Verzichtet die in Gaza ansässige Organisation auf Attacken gegen Israel?

16. Oktober 2017
Bericht einer in London erscheinenden arabischen Zeitung.

Die den Gazastreifen kontrollierende fundamentalistische Hamas-Bewegung soll damit einverstanden sein, keine Terroranschläge gegen Israel mehr zu verüben, und auch keine Raketen aus dem Gazastreifen mehr gegen Ziele im jüdischen Staat abzufeuern. Das berichtete am Sonntag die in... Mehr...
SINAI

Zwei Rakten gegen Israels Süden

16. Oktober 2017
Möglicherweise «Abfallprodukt» der Kämpfe zwischen Kairos Armee und IS-Aktivisten.

Wie die IDF bestätigten wurden am Sonntag erstmals seit dem 23. Mai wieder zwei Raketen aus der Sinaihalbinsel auf den israelischen Süden abgefeuert. Verluste an Menschenleben gab es auf Israels Seite nicht zu beklagen. Im Gebiet des Regionalrats Eshkol ertönten die Sirenen kurz bevor... Mehr...
USA-POLITIK

Dianne Feinstein will es noch einmal wissen

11. Oktober 2017
Acht Monate vor ihrem 85. Geburtstag hat Dianne Feinstein eine erneute Kandidatur für den US-Senat im November 2018 angekündigt.

«Ich bin voll dabei». Mit diesem Tweet hat Dianne Feinstein nun die Zweifel über ihre Zukunftspläne beseitigt. Die 84-Jährige Demokratin will ihren Sitz als Senatorin von Kalifornien bei den Kongresswahlen im kommenden Jahr verteidigen. Feinstein vertritt den Staat seit... Mehr...
US-KINO

Weitere Missbrauchs-Enthüllungen zu Harvey Weinstein

10. Oktober 2017
Nach einem sensationellen Artikel in der «New York Times» vom letzten Donnerstag reissen Vergewaltigungs-Vorwürfe gegen den Filmproduzenten Harvey Weinstein nicht ab.
Die Affäre um Missbrauchs-Vorwürfe gegen Harvey Weinstein hat gestern Dienstag weitere Kreise gezogen. Am vergangenen Donnerstag hatte die «New York Times» enthüllt, dass der prominente Film-Produzent und Chef des Studios Miramax über Jahrzehnte routinemässig... Mehr...
AL-JAZEERA

Undercover-Journalisten in pro-israelische Organisationen eingeschleust

10. Oktober 2017
Dokumentarfilm über angebliche Arbeit der Israel-Lobby in Amerika in Vorbereitung.

Al-Jazeera, das in Qatar domizilierte internationale TV-Nachrichtennetz, hat am Montag öffentlich zugegeben, letztes Jahr einen undercover arbeitenden Reporter in pro-israelische Organisationen in Washington eingeschleust zu haben. Der Sender, dessen Büro in Jerusalem immer wieder mit... Mehr...
VERTEIDIGUNGSMINISTER LIBERMAN

«Libanesische Armee ein integraler Teil der Hizbollah»

10. Oktober 2017
Warnung: Nächster Krieg in Israels Norden wird sich nicht auf nur eine Front beschränken.

Die libanesische Armee sei zu einem «integralen Teil» des Hizbollah-Netzwerks geworden. In diesem Sinne zitierte die «Jerusalem Post» den israelischen Verteidigungsminister Avigdor Liberman, der am Dienstag IDF-Soldaten in seiner Laubhütte im Armee-Hauptquartier in Tel... Mehr...
JERUSALEM

Israel verpasst Qualifikation für Fussball-WM klar

10. Oktober 2017
Zum Schluss noch eine bedeutungslose Niederlage.

Mit einer 0:1-Niederlage gegen Leader Spanien beendeten die israelischen Fussballer am Montagabend im Teddy-Stadion in Jerusalem ihren erfolglosen Versuch, sich wieder ein Mal für die Teilnahme an einer Fussball-WM (2018 in Moskau) zu qualifizieren. Der beidseitig bedeutungslose Match - Spanien... Mehr...
LONDON

Theresa May gegen Aufkündigung des Nukleardeals

10. Oktober 2017
Ein Telefongespräch Jerusalem-London.

In einem Telefongespräch mit Israels Premier Binyamin Netanyahu betonte die britische Regierungschefin Theresa May diese Woche, dass Grossbritannien eine Aufkündigung des zwischen Iran und westlichen Mächten 2015 erzielten Nukleardeals ablehne. May sagte Netanyahu vielmehr, London... Mehr...
DEUTSCHER BUCHPREIS

Robert Menasse erhält den Deutschen Buchpreis

10. Oktober 2017
Für seinen Roman «die Hauptstadt» gewinnt der österreichische Autor Robert Menasse den deutschen Buchpreis.
Im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse wurde dem sichtlich gerührten Menasse der prestigeprächtige Preis verliehen. Er habe versucht in seinem jüngsten Werk seinen Anspruch an «Zeitgenossenschaft» zu verwirklichen, so der Autor. «Zeitgenossen sollen sich im Werk... Mehr...
ISRAEL

Französischhilfe an Einwanderer gestrichen

10. Oktober 2017
Massnahme trifft rund 3000 frankophone Immigranten.

Laut einer Mitteilung der israelischen Regierung soll die soziale Hilfe in französischer Sprache an frankophone Einwanderer gestrichen werden. Damit werden rund 3000 Immigranten aus Frankreich, die 2015 und 2016 nach Israel eingewandert sind, ohne Eingliederungshilfe in ihrer Muttersprache... Mehr...