logo
STOCKHOLM

SAS kündigt Wiederaufnahme der Israelflüge an

10. Oktober 2017
Direktflüge Stockholm-Eilat für Wintersaison 2017-2018.

Das schwedische Tourismusministerium und die schwedische Fluglinie SAS haben für einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr die Wiederaufnahme der Flüge nach Israel angekündigt, und zwar mit Direktflügen zwischen Stockholm und dem israelischen Touristenort Eilat am Roten Meer für die Wintersaison 2017-18. Im März 2016 hatte die SAS ihre Israelflüge gestrichen, wobei als Gründe «wachsende Kosten und steigender Konkurrenzkampf» angegeben worden waren. Dies ungeachtet einer steilen Zunahme des Passagieraufkommens im Jahr 2015. «Wir heissen die schwedischen Gäste herzlich willkommen», sagte der israelischen Tourismusminister Yariv Levin. «Dank einer neuen Route werden sie wieder in Eilat Ferien machen und werden vor allem im Winter eine attraktive Feriendestination geniessen.» Eilat am Roten Meer, an der südlichen Küste Israels gelegen, offeriere alles «angefangen bei weissen Sandstrand über spektakuläre Hotels und einem attraktiven Nachtleben», sagte Anders Wahlström, Verkaufsmanager von SAS. «Diese Stadt zieht Besucher seit Jahrzehnten an. Wir sehen, dass immer mehr Passagiere mit uns im Winter in wärmere Regionen fliegen wollen.» - Die SAS ist die vorläufig letzte einer ganzen Reihe ausländischer Fluggesellschaften, die im laufenden Jahr die Destination Israel in ihr Programm aufgenommen oder erweitert haben. Die prominentesten sind Cathay Pacific (Hongkong), Air India und eine ganze Anzahl europäischer Billigflieger. Die chinesische Hainan Airlines gab die Ausweitung ihres Angebots auf der Linie Beijing-Tel Aviv bekannt. [TA]






» zurück zur Auswahl