logo
USA

Stress und Trauer dank Trump

28. März 2017
Studien und Praktiker zeichnen ein düsteres Bild über den Gemütszustand Amerikas. Demnach haben Stress, Ängste und Traurigkeit aufgrund des Wahlsieges von Donald Trump deutlich zugenommen. Dessen Beliebtheit bricht selbst bei Anhängern ein.

Mitte Februar hat die «American Psychological Association» (APA) die Studie «Stress in America™: Coping with Change» über den Gemütszustand der Amerikaner seit dem Wahlsieg von Donald Trump publiziert. Demnach empfinden 57 Prozent der Amerikaner das... Mehr...
USA

Carl Icahn im Zwielicht

28. März 2017
Donald Trump will die Wirtschaft zum Lehrmeister der Politik erheben. Das kann schnell zu Interessenkonflikten führen.

Im Wahlkampf hat Donald Trump den Finanzier und «Corporate Raider» Carl Icahn als vorbildliche Unternehmer-Figur gepriesen. Nach seinem Wahlsieg ernannte Trump den 81-jährigen Sohn einer jüdischen Familie aus Queens zu seinem «Sonderberater für regulative... Mehr...
USA

Senat will Kushner zu Russland befragen

28. März 2017
Bei der Untersuchung der Beziehungen zwischen der Präsidentschafts-Kampagne von Donald Trump und der russischen Regierung will der US-Senat auch Jared Kushner befragen, den Schwiegersohn und engen Berater von Trump.
Aus dem Debakel seines Schwiegervaters um die Neuordnung des amerikanischen Gesundheitswesens hat sich Jared Kushner letzte Woche herausgehalten. Die Belohnung kam am gestrigen Montag. Da hat Präsident Donald Trump den 36-Jährigen zu dem Vorsitzenden eines neuen Amtes ernannt, das den... Mehr...
SCHWEIZ

Fifa soll israelische Clubs aus dem Westjordanland ausschliessen

28. März 2017
Nationalräte aus verschiedenen Parteien unterzeichnen eine entsprechende Forderung an die Fifa.

Rund drei Dutzend Schweizer Nationalräte fordern vom Weltfussballverband Fifa, sechs israelische Fussballclubs, die in israelischen Siedlungen im Westjordanland beheimatet sind, von allen Wettbewerben auszuschliessen. Das berichtete die Zeitung «Blick». Die Nationalräte weisen... Mehr...
USA

Neuer Posten für Jared Kushner

27. März 2017
Frustriert von der Politik in Washington, will Präsident Trump ein neues Amt unter Leitung seines Schwiegersohnes Jared Kushner gründen. Das «White House Office of American Innovation» soll Ideen aus der Wirtschaft sammeln, um Trumps Programm voranzubringen.

Themenwechsel heisst die Parole von Donald Trump am heutigen Montag. Wie zuerst am späten Sonntagabend von der «Washington Post» vermeldet, will Trump die Gründung eines «White House Office of American Innovation» unter Leitung seines Schwiegersohnes Jared Kushner... Mehr...
USA-POLITIK

Schuldzuweisungen nach Gesundheits-Pleite

27. März 2017
Die Umgebung von Donald Trump stürzt in Konflikte über das Scheitern der republikanischen Novelle von «Obamacare» am Freitag. Dabei kommen auch Jared Kushner und Gary Cohn ins Fadenkreuz.

Der Schock muss tief sitzen. Über das Wochenende hielt Donald Trump merkwürdig still auf seinem Twitter. Vor dem Scheitern der republikanischen Novelle von «Obamacare» am Freitagnachmittag hatte der Präsident Abweichlern in der eigenen Partei Racheaktionen angedroht. Doch... Mehr...
USA-ISRAEL

Proteste am Rand der Aipac-Konferenz

27. März 2017
Von den Medien kaum wahrgenommen, fand am Wochenende die Jahreskonferenz von Aipac in Washington statt.

Nach internen Querellen aufgrund des kontroversen Auftritts von Donald Trump im Frühjahr 2016 war die diesjährige Konferenz des American Israel Public Affairs Committee (Aipac) auf Ausgleich und Überparteilichkeit eingeschworen. Dies erklärte die Präsidentin der... Mehr...
USA

Neue Details über Bombendrohungen

27. März 2017
Am Donnerstag hat die israelische Polizei einen 19-Jährigen verhaftet, der für die Bombendrohungen gegen jüdische Institutionen in Nordamerika verantwortlich sein soll. Nun wurde bekannt, dass die Trump-Regierung die Ermittlungen mit der Entsendung von zwölf FBI-Spezialisten vorangetrieben hat.

Wie zuerst von Haaretz vermeldet, hat die Trump-Regierung auf die scharfe Kritik nicht nur der jüdischen Öffentlichkeit an der Passivität bei der seit Anfang Jahr laufenden Welle von Bombendrohungen gegen jüdische Institutionen intern bereits im Februar reagiert.
Das... Mehr...
GAZA

Terror-Aktivist erschossen

27. März 2017
Hamas macht den Mossad-Geheimdienst verantwortlich.

Mazen Faqha, 38, ein 2011 im Rahmen der Austauschaktion für den entführten IDF-Soldaten Gilad Schalit freigelassene Hamas-Terrorist ist am Freitagabend von zunächst nicht identifizierten Attentätern vor seinem Haus im Quartier Tel el-Hawa in Gaza erschossen worden. Die... Mehr...
FUSSBALL-WM-QUALIFIKATION

Erwartet schlechtes Resultat Israels

27. März 2017
Ohne jede Chancen gegen Spanien.

Unter riesigen Sicherheitsvorkehrungen – die Organisatoren fürchteten BDS-Proteste – fand am Freitag in der Stadt Gijon das Spiel Spanien-Israel im Rahmen der Gruppe G der europäischen Qualifikationen für die Fussball-WM 2018 statt. Ohne während der 90 Minuten... Mehr...
ALBANIEN

Polizei nimmt einen Israeli fest

27. März 2017
Der Mann hatte einen verdächtigen elektronischen Apparat bei sich.

Die albanische Polizei hat nach eigenen Angaben einen nur als F.Y. identifizierten, 51jährigen Israeli festgenommen, weil in seinem Besitz ein verdächtig ausschauender elektronischer Apparat sichergestellt worden sei. Der Mann war dabei gewesen, auf dem internationalen Flughafen Rinasi... Mehr...
USA-ISRAEL

Friedman als Botschafter bestätigt, gemischte US-jüdische Reaktionen

27. März 2017
J Street enttäuscht, ADL gratuliert dem siedlerfreundlichen Botschafter.
Verschiedenartige Reaktionen waren von US-jüdischen Organisationen zu hören auf die Bestätigung David Friedmans durch den Senat zum neuen Botschafter Amerikas in Israel. Eine ganze Reige liberaler Gruppen, einschliesslich J Street und die Reformbewegung hatten sich gegen die... Mehr...
USA-TERROR

Möglicher Täter bei Bombendrohungen verhaftet

23. März 2017
Heute Donnerstag hat die israelische Polizei in Ashkelon einen 19-Jährigen mit israelisch-amerikanischer Doppelbürgerschaft festgenommen. Er soll für die Wellen von Bombendrohungen gegen jüdische Institutionen in Nordamerika verantwortlich sein.

 Die letzte Welle von Bombendrohungen bei jüdischen Institutionen in den USA und Kanada war an Purim bei mindestens sieben Gemeindezentren eingegangen (topnews berichtete). Am Donnerstag zeigten die fieberhaften Ermittlungen des FBI endlich Erfolg. In Zusammenarbeit mit der israelischen... Mehr...
JERUSALEM-MOSKAU

Israel will Iran unter allen Umständen vom Golan fernhalten

23. März 2017
Haaretz-Analyse nach dem «Arrow» Einsatz durch die IDF.
Das letzte Woche erfolgte Abfangen einer syrischen Luftabwehrrakete im israelischen Luftraum durch ein «Arrow»- (Pfeil-) Raketenabwehrsystem habe Israels öffentliche Abwicklung seiner Luftangriffe in Syrien verändert. Das schreibt der Kommentator Amos Harel am Mittwoch in der... Mehr...
ISRAEL

Mutige Worte eines ehemaligen Mossad-Chefs

23. März 2017
«Besetzung ist Israels die einzige Existenzbedrohung».

Die israelische Besetzung und der Konflikt mit den Palästinensern sei für Israel die einzige Existenzbedrohung. Das versicherte Tamir Pardo, ehemaliger Chef des Mossad-Geheimdienstes vor einer Konferenz des Akademischen College in Netanya. «Israel hat sich entschieden, nicht zu... Mehr...